Was muß man bei Riester wegen Hinterbliebenenversorung beachten? Damit es eine Riesterwitwe gibt.

1 Antwort

Um einen Riestervertag zu erben, muss der Erber einen Zulagenvertrag haben oder abschließen. Das ist überhaupt kein Problem. Dann wird das einegezahlte Kapital zuzüglich aller Zulagen und Steuervorteile bei Tod des Versicherungsnehmer auf seinen Ehegatten oder Kind (max. 25 Jahre) übertragen.

Was möchtest Du wissen?