Was muss man bei Gewerbe Anmeldung beachten?

2 Antworten

Die Gewerbeanmeldung ist die Basis.

Dann kommt der "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" vom Finanzamt.

Ab da müsste man erstmal wissen, was Du machen willst und was Du an Einnahmen und Gewinn erwartest.

Und wie sieht es mit Steuern aus, was muss ich da beachten, soweit ich weiß muss man bis 22.000 € Umsatz nicht versteuern aber bin mir nicht recht sicher.

Das gilt nur für die Umsatzsteuer.

Der Gewinn ist natürlich zu versteuern.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Man schickt dem Finanzamt keine Rechnungen, sondern Erklärungen oder Voranmeldungen.

Die 22.000 - € - Grenze gilt nur für die UMSATZsteuer, und ob die Anwendung der Kleinunternehmerregelung überhaupt sinnvoll ist, hängt von der Art des Gewerbes und der Kunden (Privatkunden oder Unternehmer) ab.

Tu Dir bitte selbst einen Gefallen und besuche/belege unbedingt ein Existenzgründerseminar - BEVOR Du anfängst. Deine Fragen zeigen auf, dass Dir jegliches Basiswissen fehlt, dass für einen Unternehmer notwendig ist, um ein Scheitern zu verhindern.

Was möchtest Du wissen?