Was muß man beachten, wenn man einem Unternehmen kurzfristig Geld leiht?

2 Antworten

Hallo,

Ihr könnt euch natürlich ganz einfach Geld von Euren Nachbarn leihen. Hierzu gibt es genügend Formulare und Verträge im Internet www.redmark.de z.b.

Dieses würde ich aber nur machen, wenn Ihr zu 100 % sicher seit, das er das wieder bekommt.

Bin vor Jahren schon mal in einer ähnlichen Situation gewesen hab einem Bekannten Geld geliehen 170.000 DM sah alles ganz gut aus aber warte nun seit 11 Jahren auf mein Geld, der hat inzwischen inso gemacht.

Ich würde an Eurer stelle ein Gespräch mit der Hausbank führen, ob Sie Euch für 3 Monate oder so einen Dispo einräumt gegen Abtretung der Lieferanterechnungen oder so.

Als Zinssatz für das Leihen des Geldes solltet ist nicht über 12 % p.a. gehen. Als Sicherheit dann eine Grundschuld anbieten. Dann ist das für beide Seiten fair.

Hoffe das Hilft.

Kurze Antwort auf die Überschrift: man sollte beachten, dass man sein Geld auch wieder zurück bekommt. Der Nachbar wird und sollte der Firma das Geld also tendenziell nicht leihen, ohne dass ihr dafür bürgt. Wenn ihr das glaubt, habt ihr wohl etwas falsch verstanden.

Sonst besteht Vertragsfreiheit. Es wird keinerlei Probleme geben. Ausser natürlich, er will auf die art Schwarzgeld verklappen, aber das nehme ich mal nicht an.

Was möchtest Du wissen?