Was muss man alles machen um aus ein Haus zwei Wohnungen zu schaffen?

4 Antworten

Was bedeutet "baurechtlich schon"? Ist das Haus in Wohneinheiten aufgeteilt oder nicht?

Das lässt sich ganz einfach feststellen: existieren Wohnungsgrundbücher, dann ja, ansonsten nein.

Ist es nicht geteilt, dann kann der Notar ggfs. zwar im Kaufvertrag entsprechende Zuordnungen machen, diese haben aber nur den Charakter einer Vereinbarung und sind für etwaige spätere Käufer nicht mehr verbindlich.

Empfehlenswert ist so ein Kauf nicht, denn Du wirst dabei ideeller Miteigentümer am Gesamtobjekt, kannst "Deine Wohnung" zwar nutzen, aber nicht weiter verwerten.

Auch spätestens bei der Finanzierung musst Du damit rechnen, dass die Bank abwinkt, da sie kein ideeles Teileigentum belasten will.

Damit Du einen Überblick bekommst, was alles für eine Aufteilung in einzelne Wohneinheiten erforderlich ist lies beispielhaft diesen Artikel:

https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Aufteilung+eines+Wohnhauses+in+Wohnungseigentum-1848-leistung-0

Der Makler ist wahrscheinlich irritiert, weil es aus seinem üblichen Geschäftsfeld abweicht. Das sollte Dich aber nicht stören, denn dann hat er jetzt eben etwas dazugelernt.

Eine "Wohnung" in einem Zweifamilienhaus kannst Du ohne Aufteilung in eine Wohnungseigentümergemeinschaft nicht kaufen. Was Du da kaufst ist ein 50%iger Anteil am Haus.

Was der Makler da erzählt gehört in den Bereich der Lyrik. Man kann nur unter den Parteien des Kaufvertrags vereinbaren wer welche Bereiche der Wohnung nutzen darf. Wenn der Eigentümer des anderen Hälfteanteils wechselt und in dessen Kaufvertrag entsprechende Klauseln nicht stehen ist das alles Makulatur.

Überlass die Teilung nach WEG durchzuführen besser einer fachkundigen Person, insbesondere einem Architekten. Das nämlich ist keine Aufgabe für Laiendarsteller.

41

Ich befürchte, der Fragesteller will einfach festschreiben, wer beispielsweise für welche Instandhaltungsarbeiten verantwortlich ist. Beispiel: Dach ist undicht, obere Wohnung hat Wassereinbruch bei Starkregen. Normalerweise muß sich dann die Wohneigentümergemeinschaft zusammenraufen und die Dachreparatur gemeinsam in Auftrag geben und bezahlen; nicht nur der betroffene Wohnungseigentümer. Und das wird ein Fass ohne Boden.

3

Eine Wohnung die nicht nach WEG geteilt ist kann man nicht kaufen, man kann das halbe Haus kaufen. Sehr wohl sind Eigentumswohnungen nach WEG geteilt - meistens - auch kleine

Du brauchst eine Teilungserklärung und einen Notar - mehr nicht. Und alle müssen enverstanden sein.

Was möchtest Du wissen?