Was muß ich beachten, wenn ich an einer Firma beteiligt werde?

1 Antwort

Oh, das ist ein weites Feld.

  • Fange wir mal mit der Sache mit Deiner Bonusumwandlung an.

DEr Bonus muss natürlich versteuert werden. Wenn nur der Nettobetrag in die Anlage in der neuen Firma geht, kein Problem. wird aber der Bruttobetrag dorthin gezahlt, trifft Dich die Steuer persönlich.

  • Dann die Frage, wie wirst Du beteiligt? unter 25 %, über 25, aber unter 50 %, 50 %?

Du mußt aufpassen, welche Einspruchrechte der GmbH Vertrag Dir bietet. Für welche Geschäfte mußt Du die Genehmigung als Gesellschafter geben, oder wo kannst Du vom Mehrheitsgesellschafter überstimmt werden?

  • wirst Du auch in der neuen GmbH Leitungsfunktion haben?

Das könnte bedeuten, das Du als Mitunternehmer giltst und nicht mehr sozialversicherungspflichtig bist.

Die Auswirkungen können so umfangreich sein, das man das hier nur anreissen kann.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?