Was machen wegen 20€ Ebay Kleinanzeigen Betrug?

5 Antworten

eBay oder eBay-Kleinanzeigen?

Oftmals wird da nicht sorgsam unterschieden. Bei den Kleinanzeigen gibt es keinerlei Hilfe bei der Kaufabwicklung. Bei Betrug bleibt zum einen eine Strafanzeige. Nicht nur, dass dadurch das Geld nicht wieder kommt. Auch wird sich die Polizei bei einer solch geringen Schadenshöhe keine Mühe machen.

Zum anderen bleibt der Zivilrechtsweg. Angesichts der Kosten ebenfalls nicht anzuraten.

Falls doch eBay, dann Anfrage beim Support.

Versuche E-BAY einzuschalten und einen Antrag auf Käuferschutz zu stellen.

https://www.ebay.de/help/policies/ebay-money-back-guarantee-policy/grundsatz-zum-ebaykuferschutz?id=4210

Eine polizeiliche Anzeige wegen 22€ wird ins Leere laufen... allerdings kann das Ergebnis über Ebay ähnlich ausfallen.

Dennoch, ein Versuch über Ebay selbst ist es wert !

Als erstes mit Verkäufer Kontakt aufnehmen wenn es nicht hilft oder er nicht reagiert Ebay Kundenservice einschalten.

Habe per Überweisung 22€ überwiesen an eine Person aber der Artikel kam nie an. Was soll ich machen?

Den Sachverhalt auf einem Zettel "Meine Lebenserfahrungen" unter 1. ) Lehrgeld notieren und in jeder Silvesternacht lesen, damit du den nicht wiederholst.

Ebay vermittelt kostenpflichtig Kaufinteressenten. Die werden allenfalls Meldung eines nicht bezahlten Artikels aufnehmen und den Fall in einigen Wochen ergebnislos schliessen. Du sparst lediglich die ebay-Verkaufsgebühr und kannst hoffen, dass der K gekennzeichnet und irgendwann ausgeschlossen wird.
Eine zivilrechtliche Verfolgung wäre hingegen vorschüssig zu führen und kostet dich mit deinen nicht erstattungsgfähigen Auslagen mehr, als du im besten Fall zugesprochen bekommst.
Wäre der Beklagte mittellos, zahlst du die Gerichts- und ggf. Anwaltskosten auch noch selbst obendrauf :-)

Unter 2.) Merksätze schreibt man deshalb: "Seinem schlechten Geld niemals gutes hinterherwerfen".

Auf ebay-Kleinanzeigen ist es noch hoffnungsloser, weil das Rubrum, die ladungsfähige Anschrift des Abzockers, für eine Strafverfolgung garnicht ermittelt werden kann und die Kontoverbindung oder payal-Adresse garantiert nicht ihm gehört, sondern gehackt, gefälscht oder mißbräuchlich genutzt wurde.

G imager761

Ich habe die Iban und es ist die richtige. Seinen Namen habe ich auch und ich weiß wie er aussieht. Da ist von ihm nichts gefälscht

0
@Timo20

Wenn du meinst... Dann verklage ihn doch. Nur wenn du auf den Kosten sitzenbleibst, warst du gewarnt.

0

Was möchtest Du wissen?