Was kostet ein Pferd im Unterhalt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ist auf jeden Fall ein teures Hobby in jeder Hinsicht. Selbst die Versicherungen sind so hoch, dass viele ein Pferd als Hobby nicht weiter es als erstrebenswert empfinden. Denn wie beim Hund müssen die Schäden abgesichert werden.( Quelle: http://hundehaftpflichtversicherungtest.de/ ). Thema Personenschäden oder Sachschäden an der Koppel oder Autobahn..... Daher Vorsicht bei der Auswahl der Tier, es wird im Risiko auch noch mal die Rasse unterschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so pauschal nicht sagen, aber mit 500 Euro Fixkosten musst du schon rechnen, dazu können aber immer noch weitere Kosten für Hufschmied oder Tierarzt anfallen. Gerade wenn das Tier mal krank wird können schnell noch mal ein paar hundert Euro zusammen kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche Dir doch einen Gnadenhof für Pferde in Deiner Nähe und lass Deiner Tochter dort die Patenschaft für ein Pferd übernehmen. Diese Tiere sind durchaus noch zum Reiten geeignet und es enstehen für Dich keine Kostenrisiken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wir dieses Thema zur Zeit mit dem Enkelkind diskutieren, habe ich Dir mal den Link herausgesucht, über den ich mich zu den Kosten schlau gemacht habe:

http://www.pferde.24-hs.de/pferde-kosten.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt auf die Region an, in der der Stall ist, welche Ausstattung der Stall hat (z.B. Reithalle), wer für das Futter sorgt, wer das Pferd ggf. bewegt und pflegt etc.

Sucht man nur einen Platz zum Unterstellen, dann ist man mit mind. 200 Euro dabei. Wenn der Reitstall für Futter und Fütterung sorgt, dann liegt man bei mind. 400 Euro.

Die Konditionen sehe ich jedoch nur in ländlichen Regionen.

Man sollte auch den Hufschmied nicht vergessen, mglw. den Beritt und last but not least: Tierarzt, Hänger, Zugmaschine für Transport (nicht jedes Auto kann einen Pferdehänger ziehen).

Wenn man Pech hat, dann hat man bei einer Erkrankung schnell einige Tausend Euro. Wenn das Pferd in die Klinik muss, wird es sehr teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

häää?

Wie war das noch mit dem Schimmel an der Wand in der Küche? Steht der jetzt etwa auf der Weide?

Never mind - die Sporen hast Du ja schon ...;-)


Wie immer nicht ganz ernst gemeint - weil Spaß muss ja auch mal sein ...;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von althaus
21.01.2014, 18:39

Im Moment habe ich kein Problem mit Schimmel. Ob es auch so bleiben wird, wird der Winter zeigen. Jetzt zur Sache: Meine Tochter ist 14 und sie kann auch schon reiten. Sie will jetzt unbedingt ein Pferd haben. Ich selbst habe keine Ahnung, daher meine Frage was sowas kostet. Muss mich ja für Diskussionen schlau machen.

1

Wenn das Pferd in einem gemieteten Stall steht, und man Futter, Misten etc selbst macht, sind so ab 500 € pro Monat realistisch, ohne Grenzen nach oben. Futterkosten extra.

Tierarztkosten sind nicht zu vernachlässigen.


Deshalb wollen viele Leute nur eine Reitbeteiligung, also horsesharing...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von althaus
21.01.2014, 18:52

Wie funktioniert eine Reitbeteiligung?

0

Bekommst Du das Pferd geschenkt oder wieso fragst Du sonst nur nach dem Unterhalt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von althaus
21.01.2014, 21:16

Mir ist klar, dass ein Pferd in der Anschaffung zwischen 4.000 und 100.000 Euro Kosten kann. Daher frage ich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?