Was kostest es ein Patent anzumelden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kosten für Patentanmeldung

Die Kosten einer Patentanmeldung setzen sich aus den Gebühren und dem evtl. anfallenden Honorar für einen Patentanwalt zusammen. Die Amtsgebühren sind gesetzlich geregelt. Leistungen von Patentanwälten unterliegen keiner Gebührenordnung; hier regeln Angebot und Nachfrage die Preise. Erfahrungsgemäß liegen die Honorare zwischen 1.500 und 4.000 Euro.

Die Gebühren sind jeweils mit unterschiedlichen Laufzeiten verbunden. Bitte erkundigen Sie sich dazu beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA).

  • Kosten für deutschlandweite Anmeldung

Die Amtsgebühren beim Deutschen Patent- und Markenamt betragen 400 Euro bei elektronischer Anmeldung und 410 Euro in Papierform.

  • Kosten für europaweite Anmeldung

Derzeit kostet nach Angaben des Europäischen Patentamts ein durchschnittliches Patent mit einer Laufzeit von zehn Jahren mit Gültigkeit in acht Staaten rund 29.800 Euro.

  • Kosten für weltweite Anmeldung

Eine internationale Anmeldung nach dem Vertrag über die Internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens (Patent Cooperation Treaty - PCT) kostet in der Regel 2.594 Euro. Diese Summe beinhaltet die Übermittlungsgebühr, die internationale Anmeldegebühr, die Recherchegebühr und die Gebühr für den Prioritätsbeleg. Für die optionale, internationale, vorläufige Prüfung sind weitere Gebühren von 1.675 Euro (Prüfungs- und Bearbeitungsgebühren) zu zahlen. Dazu kommen in der nationalen Phase weitere nationale Gebühren.

https://www.existenzgruender.de/patentplaner/hintergrundinfos/patent_anmelden/index.php

Meistermerlin hat 100 % Recht. Nu als Ergänzung, eure zündende Idee, könnte gar nicht Patentfähig sein, sondern nur von einem Gebrauchsmusterschutz erfaßt werden. Also ausführlich informieren udn zu einem Profi gehen.

Alle nötigen Infomationen findest du auf patentamt.de Die Kosten für eine Patentprüfung liegen bei etwa 300 Euro. Erheblich höhere Kosten kommen allerdings auf euch zu wenn ihr das Patent nach erfolgreicher Überprüfung schützen lassen wollt. Wenn ihr euch unsicher seid dann geht am besten vorher zu einer Beratungsstelle, die euch eine gute Einschätzung der Erfolgsausichten geben kann.

Was möchtest Du wissen?