Was kann man machen wenn eine Richterin zwei verschiedene Urteile schreibt beim Familiengericht?

1 Antwort

Ein Richter schreibt eine Menge Urteile.

Aber, in ein- und derselben Sache kann er nicht zwei verschiedene Urteile schreiben. Mit Verkündung ist das Urteil in der Welt und kann in derselben Instanz nicht mehr geändert werden.

Was also ist wirklich passiert?

Meine Frau hat das Sorgerecht nicht mehr bekommen und der Exfreund hat es drinnen stehen das sie es hätte

0
@Drozd

Also zwei inhaltlich verschiedene Ausfertigungen des selben Urteils...? Das klingt in der Tat sehr merkwürdig und sollte normalerweise unmöglich sein. So etwas deutet auf gravierende Mängel in der Urteilserstellung hin und könnte ein absoluter Revisionsgrund sein. Hast du beide Ausfertigungen des Urteils vorliegen? Dann schick die doch mal ans Gericht und frag, wie das sein kann. Oder du beauftragst einen Anwalt.

3
@Answer123

Da alle Ausfertigungen eines Urteils Kopie des Originals sind halte ich das für in der Tat unmöglich. Vielleicht handelt es sich überhaupt nicht um ein Urteil, sondern um im Verlauf des Verfahrens ergangene Beschlüsse zu unterschiedlichen Punkten. Wir können es nicht beurteilen. Ohne die vollständige Akte mit allen ergangenen Entscheidungen zur Einsicht vorliegen zu haben ist jede Antwort Stochern im Nebel.

2
@Privatier59

Sehe ich genauso. Der Fragestelle möge sich an eine Person in seinem Umkreis wenden, die dem Thema Recht etwas näher steht (oder an einen Anwalt) und dort mal alle Unterlagen vorlegen. Eine Einschätzung ohne umfassende Aktenkenntnis ist nicht möglich.

2

Was möchtest Du wissen?