Was kann ich tun, wenn ich als Anleger bei Auxmoney abgezockt werde?

2 Antworten

Du hast die Frage in ähnlicher Form doch schon mal gestellt. Viel präziser bist Du leider nicht geworden:

Durch wen fühlst Du Dich denn abgezockt? Durch Auxmoney selber? Das könnte ich gut verstehen. Die verdienen immer, egal, ob den Anleger sein Geld bekommt.

Durch die Darlehensnehmer? Könnte ich auch verstehen. Die in der Werbung versprochenen üppigen Renditen gibt es nur, wenn der Kreditnehmer auch zahlt. Das tun viele nicht. Allerdings ist das ja kein Geheimnis. Das Internet ist voll mit Beschwerden darüber, daß man als Anleger im besten Fall mickrige Renditen bekommt, im schlimmsten Fall sogar Geld verliert. Ich habe deshalb meinen früher mal gefaßten Plan, auch da mein Geld anzulegen gleich wieder aufgegeben.

Das Inkasso wird doch von Auxmoney übernommen. Was kannst Du also sonst noch tun, als das Ergebnis desselben abzuwarten?


Also ich mag ja Fragen, die sich nicht auf die Überschrift beschränken und in denen der Sachverhalt in kurzen prägnanten Sätzen dargestellt wird.

Also was ist dir passiert? Ist ein Kredit ausgefallen? Das nennt man Investorenrisiko!

Hat jemand schon Erfahrungen gesammelt mit Kreditplattformen wie Auxmoney etc. als zusätzliche Form der Geldanlage?

Es gibt ja Online-Kreditmarktplätze, auf welchem private Anleger direkt in die Kreditnehmer investieren können. Was haltet ihr davon? Ist das Nutzen-/Risikoverhältnis ok?

...zur Frage

Wie kann man als Privatanleger steuern sparen? Geldanlage

Hallo,

mir ist natürlich bewusst, dass es keine allumfassende Antwort auf diese Frage geben kann bei unserem Steuersystem - auch erwarte ich hier keine "detailierten" Antworten da es sonst ja wieder Steuerberatungsleistungen wären...

Ich würde mich hier nur über eine wage Grobeinordnung freuen, in welchen Bereichen man bei der Geldanlage - Steuergesichtspunkte berücksichtigen sollte. Abgesehen von Werbungskosten oder der Wahl zwischen Zero-Bonds oder normalen Anleihen bei besonderen Ereignissen (Rente, Studium).

Gibt es überhaupt noch soetwas wie "Steuersparprodukte"? Geht es bei der Steuerberatung im Rahmen der Finanzberatung/Geldanlage dann "nur" darum die aktuelle Situation zu berücksichtigen?

Freu mich über Antworten oder weiterführende Links!

MfG R.

...zur Frage

Online Kredite geben - besser bei Smava oder bei Auxmoney?

Ich möchte einen kleinen Teil meines Geldes über Internet-Marktplätze für Kredite anlegen. Ich finde das ist eine gute Sache und man kann höhere Renditen erzielen. In Deutschland gibt es ja zwei große Anbieter: Smava und Auxmoney. Wer hat Erfahrungen mit den Plattformen gemacht? Welche ist für Anleger besser?

...zur Frage

von auxmoney abgelehnt

Hallo, ich habe eben versucht über auxmoney einen Kredit zu bekommen. Nachdem ich alles eingegeben habe wurde mir mitgeteilt das sie diesen nicht bearbeiten können. Hat jemand sowas schon erlebt? Ich dachte man bekommt dort auch einen trotz Schufa.

...zur Frage

Wer erklärt mir Vermögenswirksamen Leistungen?

Ich versuche mich gerade über Vermögenswirksame Leistungen zu informieren.

Ich bin eine Azubine und kenne mich noch nicht so gut damit aus. Mein Chef sagte mir, ich könnte mit einem Fondssparplan gut was zusammen sparen. Ist das mit Fonds echt am besten und sichersten?

Wo finde ich denn Infos dazu? Wo schließe ich sowas ab und was kostet mich der Spaß?

...zur Frage

Ich bin Anleger und habe Fragen zu Auxmoney. Hat jemand Erfahrungen und Kritik?

Hallo! Habe neulich von Auxmoney erfahren und würde darüber gern Geld anlegen. Hat jemand von Euch Erfahrungen damit? Ist das gut? Mir stellen sich ein paar Fragen.

1) Der Zins eines Projekts – bezieht er sich auf ein Jahr oder die gesamte Laufzeit?

2) Entstehen mir als Anleger irgendwelche Kosten? Fürs Konto oder Transaktionen?

3) Was bedeutet der Schufa Score, also die Werte: Ein Kreditnehmer hat hier eine 1 – ein anderer 590. Was sagen mir diese Werte?

4) Was ist der Arvato Infoscore? Welche Werte sind da gut?

5) Was bedeutet Arbeitgeber-Rückfrage?

6) Was heißt die CEG Ampel, rot, grün, gelb?

7) Angenommen, ich investiere in ein Projekt 100 Euro. Es läuft 36 Monate, bei 10 Prozent Zinsen. Ich gehe davon aus, dass ich innerhalb von 36 Monaten also 130 Euro zurück erhalte – korrekt? Wie läuft das mit den Rückzahlungen? Kriege ich jeden Monat 3,62 Euro zurück, oder wie?

8) Was sollte ich beachten?

9) Wie geht ihr vor? Wem gebt ihr Geld, auf was achtet ihr konkret?

10) Wie läuft das mit der Zahlung? Ich gebe jemandem Geld... Wann muss ich es wohin überweisen? :-)

DANKE FÜR DIE INFOS! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?