Was kann ich tun, damit ich mit meinem monatlichen Gehalt auskomme ?

3 Antworten

Ja, lade Dir open Office runter und mache Dir im Tabelenkalkultaonsprogramm eine Etat liste.

Dein Gehalt kennst Du. Deine Miete dürftekaum zu diskutieren sein. Ebenso die Ernährungskosten. den Rest mußt Du dann für auto usw. Telefon verteilen.

Mir hat es in knappen Zeiten immer geholfen am Monatsanfang einen Großeinkau zu machen um soviel wie möglich für die Küche schon zu haben.

Und dann nur noch strenge dsziplin. Beim Auto unnötige fahrten sparen.

Hallo Kirchenmaus, da du von deinem Gehalt sprichst, gehe ich davon aus, dass du berufstätig bist?! Die Antworten bzw. Tipps, die du von den anderen erhalten hast, kann ich lt. meinen eigenen Erfahrungen nur bekräftigen. Leider weiß ich aber auch durch Freunde und Bekannte, dass noch so gutes Wirtschaften manchmal auch Grenzen erreicht, an denen sich trotzdem nichts mehr bewegen lässt. Trotz Vollzeit-Job ist dann die Beantragung von Hartz-IV-Leistungen erforderlich, um die Grundversorgung sicherzustellen. Hast du (z.B.) vielleicht einen sehr weiten Weg zur Arbeit (wegen der hohen Spritkosten)? Sowas muss bei der dann ggf. stattfindenden Berechnung einkommensmindernd berücksichtigt werden. Du wärest diesbezüglich 1000 %-ig kein Einzelfall. Immer mehr Menschen müssen trotz Vollzeit-Berufstätigkeit Hilfe beantragen...

Vielleicht noch ein kleiner Tipp, der mir sehr hilft, die Lebenshaltungskosten für 6 Personen im Griff zu haben: An jedem Wochenende erstelle ich mir für die Folgewoche einen Essensplan (...incl. Einplanung von Resteverwertung). So kann man die laufenden Angebote berücksichtigen, in Ruhe eine Eink.-Liste erstellen und hat zudem noch während der ganzen kommenden Woche das supergute Gefühl, dass - vernünftige - Mahlzeiten gesichert sind und man durch die Planung wirklich wahnsinnig beim Einkauf gespart hat. Außerdem habe ich gerade meinen Telefonanbieter gewechselt. Der bisherige war günstig, aber der neue Anbieter schlägt diesen um Längen. Vielleicht konnte ich dir auch ein klein wenig helfen. Viel Glück und liebe Grüße - 1000Volt

In jedem Falle musst Du unbedingt an Deiner Kostenstruktur arbeiten. Vielleicht geht Dir dabei zu viel Geld verloren. Schau auch mal nach Deinen monatlichen Belastungen wie Versicherungen und so

Trading und Nebenjob

Guten Tag , hätte eine Frage: Muss man dem Arbeitgeber sagen das man Trading als Nebenjob betreibt ? Pflicht oder nicht?

...zur Frage

P-Konto nach Zahlung der Pfändung

Hallo, folgendes Problem. Ich wollte gestern abend per Onlinebanking eine Überweisung verschicken, was aber nicht funktionierte. Daraufhin bin ich heute zur Bank und am Schalter wurde mir dann erzählt, das auf meinem Konto eine Pfändung liegt von 830 euro. Da ich mich damit absolut nicht auskenne, weil mit sowas das erst mal passiert is, fragte ich was nun zu tun sei. Die Dame am Schalter sagte mir, das ich die Zahlung an den Gläubiger anweisen könne, dann wäre das Konto in ein bis zwei Tagen wieder frei. Dieses tat ich dann auch, da ich am 15. mein Gehalt bekomme und somit war der geforderte Betrag auf dem Konto. Anschließend erzählte man mir dann,das ich mein Konto ja in ein P-Konto umschreiben lassen könne, damit sowas nicht mehr passiert, da mir ja auch als alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern ein gewisser Pfändungsfreibetrag zustünde. Auch dieses habe ich dann getan, falls sowas vielleicht noch einmal vorkommt. Meine Frage ist nun, da 830 Euro eine menge Geld für mich ist, ob der Schutz vom P-Konto nun auch für die von MIR angewiesene Zahluhng gilt, und ob das Geld nun doch auf meinem Konto bleibt, obwohl ich die Zahlung ja schon angewiesen habe.

Ich danke euch jetzt schon für eure Antworten.

...zur Frage

Wie rechne ich einen Bonusbetrag länderspezifisch um?

Hallo Zusammen,

ich suche nach einem Index bzw. Umrechnungsfaktor, mit dem ich (Bonus)beträge nach dem jeweiligen Gehaltsniveau des Landes umrechnen kann.

Wenn ich beispielsweise den gleichen Betrag pro Mitarbeiter (z.B. 100 EUR) an alle Mitarbeiter weltweit auszahlen möchte, so wären es z.B. in Deutschland die 100 EUR und vergleichsweise in Indien 20 EUR (weil auch die Gehälter entsprechend niedriger sind). Bei Recherchen kam ich auf verschiedene Indices (Kaufkraft, Big Mac etc.). Diese bringen mich aber gefühlt nur bedingt weiter, da ich auf dieser Basis z.B. in Russland aufgrund der Inflation etc. dann gem. der Indices einen höheren Betrag auszahlen sollte als in Deutschland. Das ist für mich nicht stimmig, denn die Gehälter in Russland sind relativ gesehen geringer als in Deutschland.

Hat hier Jemand Erfahrung mit diesem Thema?

Tausend Dank schon mal!

Kerstin

...zur Frage

Widerspruch auf Ruhensbescheid, wegen nicht genommenen Urlaub kein anspruch auf Arbeitslosengeld. Firma Insolvenz, was soll ich tun?

Hallo, ich war von Januar 2016 bis zum 26.04. 2016 bei einer Firma angestellt. Im Februar musste ich feststellen, dass es kein Gehalt gab. März/April hat der Arbeitgeber Insolvenz beantragt. Am 25. April habe ich Fristlos gekündigt.(mit dem Arbeitsamt besprochen, keine Sperrzeit) da es bis Dato immernoch kein Gehalt gegeben hat. Habe zum Arbeitslosengeld auch Insolvenzgeld beantragt. Nun bekomme ich einen Ruhensbescheid vom Arbeitsamt, da ich ja noch Urlaubsanspruch habe und ich mir doch einen Finanziellen Ausgleich von meinem ex Arbeitgeber holen soll(Der ja Insolvent ist). Vom 26.04-10.05 bekomm ich kein Arbeitslosengeld und bin nicht kranken und Pflegeversichert. (Dieser Bescheid kam am 11.05.2016)

Zur Info der Arbeitgeber hat nie eine einzige Rechnung bezahlt, somit sinkt die Wahrscheinlichkeit dort überhaupt was zu erhalten.

Jetzt möchte ich Widerspruch einreichen, nur weiß ich nicht genau wie und, ob es überhaupt Sinn macht.

...zur Frage

Ein-Mann UG & co. KG Sozialversicherung, Haftungsbeschränkung - eierlegende Wollmilchsau gefunden?

Hallo werte community. Dadurch dass mittlerweile jeder Krankenversichert sein muss haben ja einige Konzerne bei der PKV gut aufgeschlagen. Selbstständig machen geht faktisch gar nicht mehr wenn man sich quasi aus dem nichts was aufbauen möchte, denn die knapp 300€ für einen gesunden 32 Jährigen müssen erstmal erwirtschaftet werden. Es gibt zwar den staatlichen Zuschuss, habe mir allerdings sagen lassen dass es einfacher ist einer Kuh das fliegen bei zu bringen, wie diesen bewilligt zu bekommen. Aber nun zum Kern des Problems: ich will mich mit coaching (Schulungen und Beratungen in einem bestimmten Fachbereich) Dienstleistungen selbstständig machen. Zu diesem Zweck würde ich eine UG & Co. KG gründen. Habe mir das so vorgestellt:

Gründung einer "Verwaltungs UG" Gesellschafter meine Frau, Angestellter Geschäftsführer ich (weil, ein geschäftsführender Gesellschafter vorm Gesetz ja als selbstständig gilt) mit einem Bruttogehalt von 451€. Dadurch bin ich dann für knapp 80€ voll sozialversichert und hätte bei einer Arbeitgeberleistung von 500€, 250€ netto übrig (und noch eine schöne VWL-Rente). Dann gründe ich eine KG mit der UG als vollhafter und mir als Teilhafter. Das hat dann den Vorteil dass ich, anders wie bei der reinen UG, Privatentnahmen in fast unbegrenzter Höhe tätigen kann und nicht viel mit Buchhaltung zu tun habe. Da die Aufträge des Tagesgeschäftes über die KG laufen muss ich nur eine EÜR anfertigen. Die UG hat ja dann als Bilanzposten nur monatlich als Eingang die Haftungsvergütung und in gleicher Höhe Das GeFü-Gehalt als Abgang. Ansonsten ist die Bilanz völlig neutral. Das wären, meiner Meinung nach, die vorhandenen Gesetze ausgereizt bis zum Schluß um tatsächlich alle Hürden, die so eine Selbstständigkeit bringt auf einmal zu nehmen. - Sozialversicherung - Haftungsbeschränkung - flexibles Gehalt (meine Marktanalyse hat ergeben dass zwischen 0-5000€ im Monat alles drin sein kann, wohlgemerkt KANN), die 500€ Brutto Fix für das GeFü Gehalt kommen als Einlage am Anfang in die KG. Kann ich das so machen oder erkennt irgendwer das nicht an? (Finanzamt, Krankenkasse) stutzig macht mich dass ich im Internet nach genau diesem Konstrukt gesucht habe und nichts gefunden weil ich denke dass andere doch auch schon so schlau gewesen sein müssten. Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Mein Bruder macht schulden!

Hallo

Mein Bruder (29) macht bald Schulden. Er hat ein Jahr gearbeitet und so um die 40000.- aufgespart. nun hat er immer mehr Geld ausgegeben ohne dass es irgendwer gemerkt hätte. Meine Mutter hat nun Kontoauszüge gefunden mit Lastschriften Monatlich von 5000.- Seit diesem Monat hat er kein bisschen Geld mehr übrig. Nun ist mein Bruder Internetsüchtig (vermute ich ganz stark). Denn er spielt den ganzen Tag Online-Games und kommt bis morgens früh nicht ins Bett. Ich glaube er gibt all das Geld für diese Online-Spiele aus, denn er geht ja kaum aus dem Haus.

Was sollen wir denn machen? Er blockt immer gleich alle versuche ab, über sein Internet- und Geldproblem zu sprechen und meine Eltern sind nicht die Striktesten... Man kann ihm ja nicht das Konto sperren, er is ja schon 29 und für sich selbst verantwortlich! Was sollen wir nur tun! Ich will nicht dass er sich in Schulden stürzt!

Gruss

Blümchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?