was kann ich noch tun?

2 Antworten

Setze die, sofern noch nicht geschehen, in VERZUG!

Schriftlich und nachweisbar!

.....fordere ich Sie hiermit auf, den Betrag in Höhe von 20 Euro aufgrund meines Widerufes vom ........ mir umgehend bis zum 27.01.2022 zurück zu erstatten.

Danach, sollte ich am 28.01.2022 kein Geldeingang feststellen, werde ich den Vorgang meinem Anwalt übergeben.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Sie dann diese Verzugskosten ebenfalls zu leisten haben.

Kleine Ergänzung:

Schriftlich bedeutet hier per Brief, mit Zustellnachweis.

2

Vergiss es: Die sitzen offiziell in Hongkong und sind seit mindestens 2019 als Betrugsshop bekannt. Keine Chance, irgendwelches Geld zu sehen.

1

So lange hätte ich gar nicht gewartet... Letztmalig per Einschreiben (Einwurf oder Rückschein) nachweislich zur Erstattung auffordern, Frist 7 Tage. Anschließend würde ich einen Mahnbescheid beantragen. Das wirkt in aller Regel. Schon, weil die Sache damit nicht mehr auf dem Tisch des Sachbearbeiters landet, sondern bei dessen (übernächsten) Vorgesetzten oder gleich bei der Rechtsabteilung.

-------------------------------

/edit: Ok, vergiss es. Du bist offensichtlich auf einen Betrug reingefallen. Sei froh, dass es bei dir nur 20 € war.

Gleich der dritte Eintrag: https://www.watchlist-internet.at/liste-betruegerischer-shops/shop/fillamodacom/

Und die Bewertungen bei trustpilot.com sind auch schon sehr aussagekräftig: https://de.trustpilot.com/review/fillamoda.com

Ich werde nie verstehen, warum man sich nicht vorher einmal kurz Gedanken darüber macht, mit wem man da gerade Geschäfte macht. Sorry, eigene Dummheit. Es wird mindestens seit 2019 (!) vor genaue diesem Shop gewarnt.

Der Sitz ist übrigens in Kowloon (Hongkong). Also schlag dir deine Idee mit dem Anwalt gleich mal wieder aus dem Kopf. Das bringt exakt gar nicht.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Was möchtest Du wissen?