Was ist zu beachten beim Erstellen einer Gutschrift?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Willst du eine neue Rechnung schreiben, muss die alte Rechnung komplett storniert d.h. gutgeschrieben werden. Neue Rg. u. Gutschrift an den Kunden geben. Also 2 Belege.

Wird keine neue Rechnung geschrieben, schreibt man eine Gutschrift über den Differenzbetrag. D.h. die alte Rechnung ist gültig und wird durch die Gutschrift korrigiert (1 Beleg).

Ist die Rechnung (zu hoch) bereits bezahlt, erstattet man dem Kunden den Betrag. Ist die Rechnung noch nicht bezahlt, bitte man um Verrechnung.

3

Danke.

0

Ich denke, das kannst du machen, wie es dir am liebsten ist. Ich denke am elegantesten ist es, wenn du ihm die neue Rechnung schreibst, und dann gleich auf dem selben Beleg mit der Gutschrift verrechnest. Darunter noch ein Vermerk, dass er dir die Kontoverbindung für die Rücküberweisung mitteilen soll. Dann ist alles sauber dokumentiert.

3

Danke für die Antwort!

0

Gutschrift?

"Übertragbarkeit" einer Gutschrift ?

Hintergrund: Wir haben einen Gartentisch für 699,- € gekauft. Dieser Tisch sollte angeblich eine kratzfeste Oberfläche haben. Nach sehr kurzer Zeit hatte der Tisch aber Kratzer. Trotz äußerst geringer Nutzung. Die Kratzer sind nur bei Sonnenlicht zu sehen. Wir haben Wandlung beantragt. Das Möbelhaus hat auf einen Ersatz oder einer Gutschrift bestanden. Wir wollen aber in diesem Möbelhaus nichts mehr kaufen! Aufgrund einer glücklichen Fügung, kann ein Verwandter die Gutschrift verwenden. Sonst hätten wir einen Juristen eingeschaltet. Die Gutschrift ist aber auf meinen Namen ausgestellt, und ist nicht übertragbar oder in bar auszuzahlen. Wenn nun der Verwandte einen Artikel kauft und wir diese Gutschrift vorlegen, darf das Möbelhaus das ablehnen? Muss der neue Artikel auf meinen Namen gekauft werden? (Bei Möbeln wird ja oft ein Kaufvertrag ausgestellt) D.h. ich wäre Eigentümer des Artikels?

Was sagt die Rechtsprechung dazu? Hat jemand Erfahrungen?

Ich möchte dieses Möbelhaus eigentlich nie wieder betreten und habe keine Lust im Falle eines erneuten Problems mit diesem Haus wieder im Klinsch zu liegen. Die halten uns eh schon für "Bescheuert". ;-)

Wenn wir über 69 € reden würden, hätte ich mich mit dem Ar... drauf gesetzt. Aber nicht bei 699,- €.

Danke und Gruß

AK

...zur Frage

Rücksendung von Ware - Gutschrift automatisch auf Kreditkarte?

Hab im Internet Schuhe gekauft und mit Kreditkarte bezahlt. Nun fielen sie aber kleiner aus als ich dachte und ich habe die Schuhe wieder zurück geschickt (lag ein Zettel dabei, wo man den Grund angeben musste). Angeblich bekomme ich das Geld wieder gutgeschrieben. Abgebucht wurde das Geld bereits auf meiner Kreditkarte. Nun wollte ich wissen, ob die Gutschrift ebenfalls auf meine Kreditkarte kommt und wie lange das dauert?

...zur Frage

Kann man einen Verrechnungsscheck zur Gutschrift auch bei einer Bank in einer anderen Stadt abgeben?

Könnte ich eigentlich einen Verrechnungsscheck zur Gutschrift auf meinem Konto auch in einer anderen Stadt, aber bei der gleichen Bank abgeben?

...zur Frage

arbeiten die Banken tatsächlich einige Tage mit unserem Geld vor Gutschrift auf dem Konto?

man hört ja oft so ein Geschwätz der Leute, von wegen, die arbeiten mit dem Gehalt, in dem sie es einfach später gutschreiben als der Eingang bei der Bank tatsächlich erfolgt. Ist das nur Geschwätz, oder wirklich so? Wie schnell muss eine Bank GEldeingänge gutschreiben beim Kunden?

...zur Frage

Gutschrift meines Schecks auf ein fremdes Konto?

Die Stadtwerke haben den Strom abgerechnet und ich habe eine Erstattung bekommen. Kann ich diesen Scheck nun an jemanden weitergeben, so dass diese Person den Scheck auf seinem Konto gutschreiben lassen kann?

...zur Frage

Wie storniere ich eine Gutschrift, die fälschlicherweise ausgestellt wurde?

Ich habe einem Kunden eine Rechnung gestellt und fälschlicherweise die Beträge als Minusbeträge ausgezeichnet. Es steht nun RECHNUNG im Betreff, aber vor allen Summen steht ein MINUS. Dummer Fehler! Nun hat der Kunde die Überweisung des Betrages verlangt und unsere Buchhaltung hat diese Summe leider ohne Rücksprache überwiesen. D. h. wir haben dem Kunden Geld überwiesen, was dieser noch gar nicht bezahlt hat. Nun meine Frage: wie mache ich die Gutschrift rückgängig bzw wie muss es buchhalterisch korrekt ausgewiesen werden, damit der Kunde uns das Geld zurück überweisen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?