was ist wenn kurz vor Mutterschutz Kurzarbeit eingeführt wird, Nachteile beim Elterngeld?

1 Antwort

hier ist ein interessanter Artikel mit dem Titel: "Kurzarbeit verschlechtert Anspruch auf Elterngeld"

http://www.bafoeg-aktuell.de/News/2009/04/06/kurzarbeit-veschlechtert-anspruch-auf-elterngeld/

Habe ich Nachteile, wenn ich als unverheiratet Vater 12 Monate Elterngeld beantrage?

Wir bekommen ein Baby...juhuuu... Wir sind beide in einem festen Arbeitsverhältniss und meine Freundin verdient mehr als ich. Daher haben wir entschieden, dass ich die 12 Monate Zuhause bleibe und Elterngeld beantrage.

Fragen: 1. Ist es von Vorteil verheiratet zu sein, bezogen auf das Elterngeld (evtl. 50% Steuerrückzahlung bei unverheirateten Paaren).

  1. Wenn wir vor der Geburt heiraten und Ich die Steuerklasse III beantrage, können wir nach der Geburt die Steuerklasse wieder wechsel, da ja meine Freundin (aktuelle Steuerklasse II) 2 Monate nach der Geburt wieder arbeitet und für Sie die dritte Steuerklasse lohnenswerter wäre.

  2. Habt Ihr vielleicht noch einen Tipp den ich bei meiner Situation beachten sollte.

Ich möchte den Staat nicht ausnutzen, aber mir gehen so viele Dinge durch den Kopf.

Bedanke mich herzlich im Voraus bei euch.

WIKI

...zur Frage

verheiratet, er angestellt, sie selbststaendig. 3/5 auch bei Aussicht auf Familienplanung?

Mein Mann hat ein Netto-Einkommen von 3000 Euro. Ich bin Kleinunternehmer im ersten Jahr (Bisher noch kein Einkommen). Wir werden unsere Steuerklassen auf 3/5 anpassen, da mein Mann ja nun offensichtlich mehr verdient. Was passiert nun falls wir im naechsten Jahr Nachwuchs bekommen? Mein Elterngeld wuerde dann ja sowieso schon sehr knapp ausfallen. Wird es dann nicht noch weniger sein wenn ich nun zur steuerklasse 5 wechsel? Bin total ueberfragt und hoffe auf eure Hilfe.

...zur Frage

Elterngeld plus nachteilig?

Meine Frau möchte sich Elterngeld plus statt Elterngeld beantragen. Einziger Grund: man bekommt das Geld über einen längeren Zeitraum verteilt (und kann so besser damit wirtschaften o.ä.).

Wir fragen uns nun, ob uns das irgendwelche (insb. steuerlichen) Nachteile bringt. Da der Sachverhalt ansonsten recht einfach ist, hatte ich die Hoffnung dass hier jemand helfen kann und wir uns den Weg zum Steuerberater (den wir noch nich haben) sparen können.

Sonstige Rahmenbedingungen: * Kind geboren am 11.07.2017 * Mann verdient ~85 Tsd. p.a. * Frau pausiert 2 Jahre (in dieser Zeit keine Teilzeit o.ä.) * Mann nimmt ggf. auch noch 2 Monate Elternzeit.

Vielen Dank

...zur Frage

Mutterschftsgeld für Selbständige und Angestellte

Hallo, ich bin Angestellte in Teilzeit und gleichtzeitig nebenberuflich Selbständig (Kleinunternehmen). Ich bin jetzt in Mutterschutz. Bei meiner Angestelltentätigkeit habe ich zwei Jahre Elternzeit angegeben. Meine Selbständigkeit führe ich aber komplett ohne Pause nach der Geburt weiter. Ich weiß, dass mir mein Gehalt aus der Selbständigkeit auf das Elterngeld angerechnet wird, aber wie ist es in den acht Wochen nach der Geburt? Wird mir mein Gehalt aus der Selbständigkeit auch auf das Mutterschaftsgeld von meinem Arbeitgeber und der Krankenkasse angerechnet? Ich bekomme Mutterschaftsgeld bis zum 27.11.12. Ab 28.11. bekomme ich Elterngeld. Wie ist es Monat November? Ich bekomme ein Provison aus meiner Selbständigkeit, aber eben für die zwei Tage vom 28.11. bis 30.11. auch Elterngeld. Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Steuernachzahlungen bei Elterngeld?

Hallo,

Kurz zu den Umständen:

Ich möchte für 2 Jahre in Elternzeit gehen (ET Ende Juli) aber wollte eigentlich mein Elterngeld "voll" im ersten Jahr ausgezahlt bekommen (das wären etwa 700 EUR/Monat).

Mein Mann verdient etwa 53.000 EUR/im Jahr.

Jetzt wurde mir ganz schwummrig als ich gelesen habe, dass es da zu fetten Steuernachzahlungen kommen könnte....stimmt das?

Kann ich das irgendwie beeinflussen? (z.B. Auszahlung auf 2 Jahre?)

Kann jemand abschätzen wieviel wir da nachzahlen müssten?

Wäre dankbar um JEDE Antwort!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?