Was ist steuerlich günstiger?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast Kindergartenkosten in Höhe von 600 Euro im Jahr.

Der Arbeitgeber zahlt die gesamten Kosten. Das ganze zählt als steuerfreier Arbeitslohn. Du musst nix versteuern und sparst 600 Euro.

oder

Der Arbeitgeber zahlt Dir 600 Euro Lohn mehr. Davon gehen 150 Euro Lohnsteuer und Annexzeugs weg und 100 Euro Sozialversicherungszeugs. Bleiben Dir netto noch 350 Euro. Davon zahlst Du 600 Euro Gebühren und Du bist bei minus 250 Euro. Die 600 Euro wirken sich mit etwa 30% Steuer auf, das sind 180 Euro. Die mindern die die minus 250 Euro, so dass Du noch ein minus von 70 Euro hast.

Also entscheide:

600 Euro sparen

oder

70 Euro drauflegen.

Edit: Hab gerade erkannt, dass ich die 2/3 Abzugsfähigkeit vergessen hab. Von den 600 Euro kannst Du nur 400 absetzen. Die wirken sich mit knapp 30% aus, also mit 120 Euro. Dann haben wir ein Minus von 110 Euro.

Zahlt der Arbeitgeber einen Kindergartenzuschuss, so ist der Betrag vollständig steuerfrei.

Zahlt der Arbeitgeber dies einfach mehr als Gehalt, so musst Du das versteuern und kannst davon nur 2/3 als Kinderbetreuungskosten absetzen, d.h. für 1/3 des Betrages zahlst Du dann Steuern.

Damit ist die Variante des Zuschusses günstiger.

Die Auszahlung ist also nur dann sinnvoll, wenn der Arbeitgeber keine steuerfreien Zuschüsse zahlen darf, da das Kind beispielsweise schon schulpflichtig ist.

das ist leicht zu erkennen:

  • wenn du dir den Betrag steuerfrei auszahlen lässt, fallen auch keine Abzüge an: Sozialversicherung oder Steuern
  • wenn du dir denselben Betrag als Gehalt auszahlen lässt, dann sind darauf Steuern und Sozialversicherungsbeträge zu zahlen und du kannst den Betrag nicht zu 100% steuermindern ansetzen

Damit kann nur der 1. Fall günstiger sein.

Was möchtest Du wissen?