was ist möglich?

2 Antworten

Renten­start. Als Versicherter mit Schwerbehin­derung können Sie zwei Jahre früher regulär in Rente gehen; mit Abschlägen auch noch früher.

Voraus­setzung. Die Alters­rente für Menschen mit Schwerbehin­derung kommt für Sie nur dann in Betracht, wenn Sie zum Zeit­punkt Ihres Renten­antrags mindestens einen Grad der Behin­derung von 50 haben und auf mindestens 35 Versicherungs­jahre kommen.

1

Hallo, hier ist Sonnenschein 103 danke für die hilfreiche Antwort .Ich habe einen Behinderung von 60% und 35 Versicherungsjahre da kann bestimmt nichts schiefgehen das ich nächstes Jahr in Februar in Rente gehe ? oder ?

0
34
@Sonnenschein103

Kar es werden dann Abzüge gemacht. Aber 2 Jahre Abzüge werden quasi erlassen. Lass Dich besser beraten, sodaß Du genau weist wieviel Rente Du dann bekommst. Du müstet doch normalerweise bis 67 arbeiten. Dann kommen etwa 3 Jahre Abzüge zum tragen. Du must halt schauen wie hoch diese Abzüge tatsächlich sind.

0

Wann kann ich Abschlagsfrei in Rente gehen?

Habe drei Kinder (40,38,33Jahre). Bin 12.1957 geboren, und bin 60% Schwerbehindert unbefristet . Habe 35 jahre der arbeitspflicht erreicht.

...zur Frage

Welche Anlagestrategie soll ich bei drohender Zinswende wählen?

Ist der Minicrash an den Bondmärkten nicht ein deutliches Zeichen dafür, dass die Zeit niedriger Zinsen vorbei ist? Unmittelbaren Einfluss hat das auf Renten und darin investierende Fonds. Aber auch die Aktienmärkte werden bei steigenden Zinsen leiden.

Was sollte man denn auf Sicht von 2 Jahren anlagemäßig tun? In Aktien investiert bleiben oder besser in Erwartung fallender Kurse Liquidität aufbauen? Lohnen Rentenwerte noch und wenn ja, in welchen Regionen und Währungen?

...zur Frage

wie kann ich mit 60 jahren in rente gehen?

Ich bekomme ALO II und bin 58 Jahre alt Wie kann ich noch mit 60 in Rente gehen

...zur Frage

Rentenbeiträge für Hartz IV Empfänger

Wenn man kein Geld von der Arbeitsagentur bekommt, weil der Partner Gehalt nach Hause bringt, wie sieht es denn dann mit den Beitragszahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung aus? Werden die von der AA trotzdem gezahlt?

...zur Frage

Ich und bin 60 % Schwerbehindert. Wie oft steht mir eine Kur zu?

Ich bin 61 Jahre alt und beziehe seit 2008 eine Rente wegen voller Erwerbsminderung. Gleichzeitig bin ich zu 60 % Schwerbehindert. Wer ist zum einen bei der Beantragung einer Kur für mich verantwortlich, KK oder der Rentenversicherer und welcher Zeitraum muss zwischen den Kuren liegen (4 Jahre oder weniger)?

...zur Frage

KK Beiträge 2016 in EkSt Erklärung 2017 relevant?

Hallo,

ich erstelle grade für meine Mutter (bezieht Altersrente, ü. 65J, freiwillig in der gesetzlichen KK) die EkSt -Erklärung 2017.

Auf der jährlichen KK Bescheinung über die gemeldeten Daten ans FA für das Jahr 2017 stehen geleistete Beiträge zu bestimmten Zeiträumen für 2017 und 2016 drauf (hab diese Daten mal in eine Excel Tabelle geschrieben, siehe Tabelle unten, Werte hab ich gerundet).

Sind die geleisteten Beiträge für den Zeitraum 01.12.16 - 31.12.16 in der EkSt Erklärung 2017 auch relevant oder lediglich nur die Beiträge für den Zeitraum in 2017?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?