Was ist mit Überschüssen bei einer Lebensversicherung genau gemeint?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Überschüsse, sind die Zinsen die zusätzlich zum Garantiezins gut geschrieben werden. Zum Beispiel. Ein Versicherungsvertrag hat einen Garantiezins von 1,75%. Die Versicherung erwirtschaftet aber 3%. Dann entstehen Überschüsse von 1,25% (3%-1,75%), Von diesen Überschüssen müssen übrigens 90% gut geschrieben werden. Die Überschüsse werden auch noch weiter differenziert in laufende Überschüsse und Schlussüberschüsse. Der Versicherer teilt die Überschüsse auf und schreibt einen Teil dieser Überschüsse dem Vertrag jährlich gut (laufende Überschüsse), ein anderer Teil, die Schlussüberschüsse, werden dem Vertrag nicht sofort, sondern erst am Ende der Laufzeit gut geschrieben. Zu beachten gilt es jedoch, dass nicht die Versicherungsprämie der Verzinsung unterliegt, sondern nur der rechnerische Sparanteil. Daneben gibt es auch noch Risikogewinne, die manchmal auch Risikoüberschüsse genannt werden. Die entstehen, wenn das Risiko besser als kalkuliert verläuft. Also z. B. mehr Menschen überleben und dadurch weniger Todesfallleistungen ausbezahlt werden als kalkuliert. Solche Überschüsse (eigentlich Risikogewinne) müssen zu mind. 50% dem Vertrag gutgeschrieben werden. Mit den Verwaltungskosten ist es genauso. Wenn weniger gebraucht wird als kalkuliert, gibt es Gewinne, die dem Vertrag gutgeschrieben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage wurde schon oft gestellt. Ein gute Antwort hat hier Kollege Awando geschrieben. http://www.finanzfrage.net/frage/was-ist-die-ueberschussbeteiligung-bei-der-lebensversicherung-und-was-bringt-sie-mir


Die erste Frage, die du dir stellen musst ist. Wozu brauche ich eine Lebensversicherung. Wenn will ich finanziell absichern. Dafür gibt es günstige Risikolebensversicherungen. Für die Altersvorsorge gibt es bessere Alternativen. Bei einer Kapitallebensversicherung mit klassischem Deckungsstock, liegt die Rendite bei ca. 4,0 - 4,75 % p.a. verzinst. Du musst wissen, dass von deinem Beitrag monatlich der Risikobeitrag und die Verwaltungskosten abgezogen werden. die ersten fünf Jahre werden noch die Vertriebskosten abgezogen.

Die garantierte Verzinsung bei Kapitallebensversicherungen beträgt nur 1,75 % p.a. Fondspolicen bringen zwar mehr Rendite, aber du weißt nie wie viel Geld tatsächlich in den Fonds fließen.

Lasse dich beraten und zwar unabhängig von einem Versicherungsmakler oder einem unabhängigen Finanzberater nicht von einer Versicherung oder der Bank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gratulation !!! Deine Skepsis ist nämlich der erste Schritt um die schlechte Performance dieses Finanzproduktes zu erkennen.

Neben einer mickrigen Garantieverzinsung, wird die Versicherungsgesellschaft in den ersten Jahren sich erst einmal an deinen Beitragszahlungen großzügig bedienen: Abschluss- und Vertriebskosten etc. Sollte die Gesellschaft gut mit deinem Geld wirtschaften, kommt über die lange Laufzeit eventuell ein Überschuss zustande, der den Garantiezins überschreitet. Das präsentiert man dir als sog. Überschussbeteiligung: nur eine Garantie darauf bekommst du garantiert nicht !!!

Und wenn du vorszeitig deine Versicherung kündigen möchtest, das macht ca. ein Drittel aler Vertragsinhaber, ist der Rückkaufwert immer geringer als deine bisherigen Beitragszahlung.

Fazit: Ich halte überhaupt nichts von Lebensversicherungen und damit habe ich mir auf finanzfrage.net damit auch viele Feinde geschaffen, aber es ist nun deine Entscheidung, ob du dein Geld nicht anders anlegen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peachman
20.09.2012, 05:35

gute Antwort - nee, falsche Antwort! Deine Meinung zur Versicherung war gar nicht gefragt, sondern wasdas mit den Überschüssen auf sich hat.

Außerdem schreibst du hier Dinge, die dafür sprechen, dass du dein Wissen aktualisieren solltest.

Und: Egal wie du über gewisse Produkte denkst, solltest du doch Tatsachen nicht falsch beleuchten. Ich kenne kein vergleichbares Produkt (liegt vielleicht an meinem eingeschränkten Horizont) das überhaupt eine garantierte Verzinsung bietet - auf solche Laufzeiten! Und mikrige Verzinsung? Naja, was bekommst denn aktuell bei einer sicheren Anlage? Nix, oder so gut wie nix. (Garantiert wohlgemerkt und nicht nur versprochen).

0

Überschüsse entstehen aus den nicht ausgegebenen Kosten – also das, was die Lebensversicherung bei der Verwaltung bzw. den kalkulierten Risikokosten einspart. Das wird als Überschuss an die Kunden zu 90% ausgekehrt, den Rest darf die Versicherung behalten.

Und nun stellt sich die Frage an den verantwortungsbewussten Vorstand: Soll er bei den Verwaltungskosten vorsichtig wirtschaften und seinen Kunden 90% als Überschussbeteiligung zukommen lassen oder ist es nicht viel ansprechender, nochmal eine Party in Budapest zu veranstalten, bei derChampagner dann als Cola deklariert wird?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?