was ist erbbaurecht?

1 Antwort

Das Erbbaurecht bezeichnet das Recht auf einem Grundstück ein Gebäude zu errichten und für die Zeit dieses Rechts zu nutzen. Die Laufzeit ist regelmäßig 99 Jahre.

Das Erbbaurecht wird im Grundbuch eingetragen und kann auch beliehen werden. Die Finanzierung eines Hauses, das auf einem Erbbaurechsgrundstück erbaut wird, ist aber etwas schwieriger, weil das Gebäude ja am Ende der Laufzeit ins Eigentum des Grundstückseigentümers übergeht.

Das Erbbaurecht ist, wie der name schon sagt auch vererbbar. Das heißt das Haus kann von mehreren generationen bewohnt werden.

Müssen bei einem Unterlassungsanspruch die Anwaltskosten erstattet werden?

Mein Anwalt hatte überwiegend Erfolg mit einem Unterlassungs- bzw. Beseitigungsverlangen gegen den Nachbarn. Es soll jetzt eine außergerichtliche Einigung geschlossen werden. Über die Rechtsanwaltskosten wurde aber bisher nicht gesprochen. Der Anwalt meinte nur, dass ich noch eine außergerichtliche Einigungsgebühr zu zahlen hätte. Ich hätte dann rund 2000 Euro an den Anwalt zu zahlen (inkl. dieser Einigungsgebühr). Muss daher nicht die Gegenseite 3/4 meiner Kosten erstatten, weil sie schließlich zu 3/4 unterlegen ist?

...zur Frage

Müssen Kreditsuchende bei smava Gebühren zahlen, auch wenn sie keinen Kredit bekommen?

Morgen! Ein Kumpel hat versucht über auxmoney einen Kredit zu bekommen, aber ohne Erfolg. Er meinte zu mir, dass er trotzdem Gebühren zahlen musste. Ist das bei smava anders? Muss man da auch zahlen selbst wenn die Suche erfolglos bleibt? Danke im Voraus und schönen Tag noch

...zur Frage

Steuernachzahlung mindern?

Hallo zusammen,

ich befinde mich in einer recht komplizierten Lage. Kurz zu den Fakten.

Habe einen geschätzten Steuerbescheid unter Vorbehalt der Nachprüfung erhalten. Sitze nun dran die Steuererklärung zu erstellen. Leider kommt hier bei mir eine noch wesentlich höhere Nachzahlung raus, als der Betrag der geschätzt wurde. Es geht um die Steuererklärung 2016. Im Jahr 2016 habe ich eine Nebentätigkeit aufgenommen unter der Regelung des Kleinstunternehmers. Nun habe ich laienhafterweise angenommen, dass die erzielten Einnahmen sich nicht der Art zu Buche schlagen und es versäumt entsprechende Rücklagen zu bilden. Der Betrag der Schätzung beläuft sich auf circa 1000€. Meine errechnete Nachzahlung beläuft sich auf ca. 4000€ !!! Ich habe bereits mit dem Sachbearbeiter gesprochen und dieser war sehr freundlich und meinte ich solle einfach die Erklärung nun schnellstmöglich einreichen und er korrigiert dann den Bescheid. Nun ist für mich natürlich klar, dass wenn ich nun die Erklärung abgebe, natürlich relativ schnell auch die entsprechende Aufforderung zur Nachzahlung kommt, welche ich in diesem Rahmen keinesfalls stemmen kann. Die geforderten 1000€ der Schätzung könnte ich bezahlen. Mehr bekomme ich aber auf die Schnelle nicht zusammen. Nun versuche ich natürlich so viele Ausgaben wie möglich in die Erklärung mit einfliessen zu lassen, finde aber ausser den Fahrtkosten und der Nutzung des häuslichen Arbeitszimmers keine großartig nennenswerten Ausgaben. Meine Frau kümmert sich um unsere beiden Kinder und verfügt über keinerlei Einkommen, was mich zu der Frage bringt, ob evtl hier etwas zu holen wäre ? Welche Posten fallen Euch noch ein die ich evtl. geltend machen könnte, welche meine Einnahmen schmälern ? Kann ich die Einnahmen reduziert angeben und bei einer Prüfung dann noch nachreichen ohne weitere strafrechtliche Folgen ?

Was fällt Euch ein ? Was kann ich tun um entweder A) die Ausgaben zu erhöhen B) die Einnahmen zu reduzieren oder C) den Zahlungstermin der evtl. korrigierten Nachzahlung möglichst lange hinaus zu zögern ?

Bin hier über jeden Tip / Erfahrungsbericht dankbar.

P.S. Von der Bank bekomme ich auf Grund meiner im Jahr 2016 abgeschlossenen Verbraucherinsolvenz nichts !

DANKE

...zur Frage

Grundstück direkt kaufen oder Grundstück plus Haus finanzieren mit gutem Eigenkapitalanteil?

Hallo, wie in der Überschrift steht würde es mich interessieren welchen Weg ihr für schlauer haltet. Es geht konkret darum:

Grundstück kostet 70000€.

Haus kostet mit allen drum und dran 330000€

Eigenkapital 100000€

Finanziere ich alles zusammen, dann kann ich die 100000€ direkt als Eigenkapital dazulegen und erhalte gute Zinsen.

Ich könnte aber auch das Grundstück direkt kaufen und hätte 30000€ über und könnte damit die 330000€ finanzieren und erhalten einen nicht ganz so guten Zins. Was denkt ihr ist besser?

Beste Grüße

Chris

...zur Frage

Dürfen Schüler arbeiten gehen? 15 Jahre alt! 400 € Basis!

Hallo zusammen,

in letzter Zeit bemühe ich ( 15 Jahre alt, männlich, aus Bayern ) um einen Schülerjob.

Diesen habe ich jetzt gefunden und habe auch schon die zusage. Allerdings braucht der Arbeitgeber eine Schulbescheinigung, welche ich in meiner Schule beantragt habe.

Heute hat mein Lehrer mich aus der Klasse geholt um mit mir darüber zu reden, daraufhin meinte dieser das ich mit ihm doch zum Direktor soll. Also bin ich mit meinem Lehrer zusammen zum Direktor gegangen. Beide ( Lehrer und Direktor ) meinten dann, das es nicht erlaubt sei als Schüler mit 15 Jahren arbeiten zu gehen.

Nach diesem Gespräch habe ich mit meinem Sportlehrer, welcher zusätzlich Vertrauenslehrer ist gesprochen. Dieser hat selbst eine 10 Klasse. Er meinte, das mein Direktor nicht die wahrheit sagt, da selbst aus seiner Klasse zwei Schüler schon seit 2 Jahren ( auf 400 € Basis ) arbeiten gehen und dies mit 15 Jahren erlaubt sei.

Die Arbeitszeit würde die Schulzeit in keinster Weise beeinflussen, da ich Freitag Nachmittag und Samstag arbeiten müsste.

Nun wollte ich euch fragen, ist es nun erlaubt mit 15 Jahren arbeiten zu gehen oder nicht? Würde mich über jede Antwort freuen. Bitte einen Link schicken, in dem ich das ganze nochmal genau durchlesen kann. Am besten irgend ein Gesetz, in dem das ganze geregelt ist. ( Jugendarbeitsschutzgesetz ? )

...zur Frage

drei Objektgrenze?

Ich habe vor über 20 Jahren mehrere landwirtschaftliche Grundstücke, die bis heute fortlaufend verpachtet sind, als Vermächtnis erworben. Nun möchte ich 5 Äcker verkaufen. Ein Freund meinte dies könne zu Steuerzahlungen führen wenn mehr als 3 Grundstücke verkauft werden. Mein letzter sonstiger Verkauf eines bebauten Grundstück 's liegt 7 J zurück. Sollte ich meine Verkaufsabsicht ändern ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?