Was ist eine Teilrente?

2 Antworten

Hallo Primel, ich habe Teilrente auch schon mal in Erwägung gezogen, hab mich informiert: man kann die Rente zu 1/3, 1/2 oder 2/3 nehmen, je kleiner der Rentenanteil, desto mehr kann man dazuverdienen. Die nicht-genommene Rente steigt dann noch an, weil man noch Rentenbeiträge zahlt. Falls Du eine Rentenkürzung hast, ist nur die genommene Rente mit dem Abzug, der andere Teil der Rente, den Du erst später nimmst, hat dann weniger Kürzung oder sogar keine mehr, je nachdem, wann Du den fehlenden Teilrentenbetrag dazunimmst. Du kannst Teilrente bekommen, wenn Du im Rentenantrag Teilrente ankreuzt, dort ist gefragt, ob die Rente als volle Rente oder Teilrente gezahlt werden soll.

Die Teilrente gibt Dir, wenn Du das möchtest, auf Teilzeitarbeit zu gehen, ohne gleich das Einkommen dadurch zu halbieren.

Sieh mal diesen Link:

http://www.renten-fakten.de/teilrente-selten-genutzt

Ich finde das so gut erklärt, dass ich mich da gar nciht weiter äußern möchte.

2/3 Teilrente und nach einem Jahr Rente mit 63

Ich habe vor, mit 63 zunächst für ein Jahr eine 2/3 Rente zu beziehen und bei reduzierter Arbeitszeit bis zur Hinzuverdienstgrenze bezahlt zu werden. Danach würde ich Vollrente mit 63 (mehr als 45 Jahre beschäftigt) beantragen. Geht das überhaupt? Und wenn ja, lohnt es sich überhaupt? Ich denke da an Abzüge der Teilrente, die mich eventuell dann ein ganzes Leben begleiten, während die Rente mit 63 eben diese Abschläge nicht vorsieht.

...zur Frage

Anspruch für witwenrente?

Hallo Guten Tag ,Ich bin seit 8 Jahren zu einer Pensionärin verheiratet. Und ich habe gehört, dass die Witwe bekommen kein witwenrente oder witwengeld , wenn jemals ein Ehemann stirbt. Ich brauche einen Rat,.

...zur Frage

Kleinbeträgen bis 150 € kann gem. § 33 UStDV steuernummer verzichtet werden.?

Hallo, ich habe einen Auftrag für künstlerische Arbeiten (Seifenblasen auf einer Schulparty). Ich bin weder angestellt noch selbständig. Kann ich mit Steuer-ID 150 Euro abrechnen? oder muss ich eine Steuernummer beantragen und als kleinunternrhmer anmelden? Ich habe gehört, dass bis zu 150 Euro nicht registriert werden müssen. Ist das richtig? 

...zur Frage

einmalige Geldanlage über 55-60 Jahre

Hallo,

ich möchte für unser Kind einmalig 2000€ über einen Zeitraum von 55-60 Jahren anlegen. Sozusagen als Rente und um das Ganze auch Hartz4 sicher zu machen. Leider finde ich keinerlei Anlageformen, die über einen so langen Zeitraum gehen. Es könnte auch eine einmalzahlung zum Renteneintritt in Betracht kommen.

Könnt ihr mir helfen.

...zur Frage

Riester-Rente ohne deutsche Staatsbürgerschaft?

Ich habe heute von einem Arbeitkollegen gehört, dass man die Riesterrente auch ohne die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. Warum geht das und wer kann die beantragen?

...zur Frage

Privatinsolvenz nach Scheidung?

Vor ein paar Tagen habe ich diese Frage schon einmal gestellt. Allerdings mit weniger Details und somit keine brauchbaren Antworten erhalten. Ich beschreibe nun mal mein Anliegen etwas ausführlicher.

Also mein Haus habe ich vor 20 Jahren mit in die Beziehung gebracht. Es war eine Bruchbude. Das Haus war fast geschenkt. Vor 10 Jahren haben wir geheiratet. Wir haben zusammen schon vor der Ehe und auch während unserer Ehe das Haus auf Vordermann gebracht und ständig immer etwas um- oder angebaut. Finanziell hat meine jetzt geschiedene Frau den meisten Teil dazu beigetragen da sie immer schon besser verdient hat als ich. Zur Scheidung wollte sie entweder das ganze Geld von mir zurück welches sie in das Haus gesteckt hat oder das Haus selber. Ich habe ihr das Haus gelassen weil ich das Geld nicht habe und sie außerdem mit unserem gemeinsamen Sohn drin wohnen bleibt. Ich habe auch keine weiteren Zahlungen für das Haus von ihr erhalten. Also sie hat mir nichts ausgezahlt. Das Haus gehört jetzt ihr allein. Seit 4 Wochen sind wir geschieden.Trotzdem zahle ich noch einen kleinen Kredit auf das Haus ab der auf meinen Namen läuft. Meine eigentliche Frage ist Folgende. Wenn ich jetzt in Insolvenz gehe, spielt es dabei eine Rolle ob mir das Haus noch vor 4 Wochen gehört hat? Jetzt gehört es mir ja nicht mehr. Wird bei einer Insolvenz Jahre zurückgeschaut was mir mal gehört hat und mit angerechnet? Ist es möglich dass das Haus mit in meine Insolvenz geht obwohl es mir nicht mehr gört? Es gibt ja z.B. Richtlinien bei Hartz IV, dass die Dinge mit anrechnen die schon Jahre zurückliegen und die man zurückholen muss, oder so ähnlich, glaube ich. Verhält sich das bei einer Privatinsolvenz so ähnlich? Muss ich das Haus mir buchstäblich zurückholen und verkaufen oder versteigern lassen? Und nebenbei gesagt, mein Sohn verliert sein zu Hause.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?