Was ist eine Schlüsselgewalt, die ein Ehegatte angeblich hat?

1 Antwort

Das bezieht sich darauf, dass die Frau alles abschliessen darf, was zum alltäglcihen Bedarf des Haushalts udn der Familie gehört.

Lebensmitteleinkäufe, Dinge des häuslichen/täglichen Bedarfs. Also auch die Bestellung bei Bofrost usw. Da kann sich kein Ehemann dahinter verstecken, geht mich ncihts an, hat meine Frau abgeschlossen, werden sie sich an die.

Aber keine Ratenzahlunggeschäft, keine Möbel, usw. aber wieder der Abroller für Küchentücher.

Ab wann muss ich Unterhalt für mein Kind zahlen (nicht ehelich)

Hallo meine Ex-Freundin ist im 7 Monat schwanger. Wir sind nicht verheiratet. Und es war keine geplante Schwangerschaft. Und so wie es aussieht hat sie es darauf angelegt das sie schwanger wird. Nachdem wir uns getrennt hatten, habe ich auch Sachen erfahren das sie die Pille in den Backofen gelegt hat und auch nicht Regelmäßig genommen hat und schon früher zu Ihren Freundinnen gesagt hat, dass Sie sowieso nach der Ausbildung schwanger werden will damit sie nicht mehr arbeiten muss und geld bekommt..... Ich weiß ich hätte selbst drauf achten können indem ich ein Kondom benutze aber nun ist es halt so, wer denkt schon von einem Menschen der einen angeblich liebt dass er solche Sachen macht.. ;/

Nun hat sie mir geschrieben und sagt dass ich schon während der schwangerschaft verpflichtet bin unterhalt zu zahlen... Und verlangt von mir das ich ihr ausbildungsvertrag kopien gebe und meine letzten 3 gehaltsabrechnungen und das ich nur eine frist von einer woche dafür habe und ansonsten Strafen o.ä bekomme..

Hat sie damit Recht ? Könnt ihr mir bitte weiter helfen

...zur Frage

Hausfinanzierung nicht beim Arbeitgeber Bank?

Mein Mann und ich möchten ein Haus kaufen aber nicht bei der Bank finanzieren bei der ich arbeite (Ich bin Bankkauffrau). Die Konditionen sind woanders besser und der Finanzierungsvorschlag gefällt uns da wesentlich besser. Nun habe ich meinem Chef gesagt das wir uns auch woanders Angebote geholt haben und es möglich ist das wir woanders finanzieren. Ich habe Ihn gefragt ob das Folgen für mich hat und er meinte, das das nicht gerne gesehen wird wenn Mitarbeiter woanders finanzieren und es angeblich auch noch nie vorgekommen ist. Ich habe nur einen befristeten Vertrag, er könnte mich also nächstes Jahr ohne weiteres kündigen, wenn ich nicht bei meinem Arbeitgeber finanziere. Diese Andeutungen hat er nämlich gemacht und nun will ich wissen ob das Rechtens ist? Bin ich verpflichtet bei meinem Arbeitgeber zu finanzieren? Für mich ist die Arbeit einfach Arbeit und hat nix mit meinem Privatleben zutun. Die können es doch nicht von mir verlangen? Mein Mann möchte da nicht finanzieren und wird dadurch ja quasi gezwungen, weil es sein könnte das das meinen Job gefährdet...

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll und was ich davon halten soll? Wenn wir jetzt das Haus kaufen und ich nächstes Jahr den Job verliere, haben wir verloren und können das Haus nicht mehr halten :(

...zur Frage

langfr. Zahlungsziel bei Erbauseinandersetzung mit Haus: AK für Anlage V+V u. evtl. Schenkungsteuer

Mein Bruder und ich erbten gemeinsam ein Grundstück mit Haus. Im Rahmen einer notariellen Erbauseinandersetzung bekam ich das Haus und habe mich verpflichtet 150.000 € sofort und 50.000 € bis spätestens in 10Jahren zu bezahlen. Die Hälfte des Hauses habe ich nun vermietet.

Hier nun meine Fragen dazu:

  1. ESt: Wie errechne ich die Anschaffungskosten für den teilentgeltlichen Erwerb der vermieteten Wohnung? Die Hälfte fällt auf meinen genutzten Anteil das ist mir klar. Aber kann ich die vollen 200.000€ zu Grunde legen oder muss ich die noch nicht bezahlten 50.000 € erst bei tatsächlicher Zahlung als nachträgliche AK berücksichtigen. Die Wohnung war zuvor nicht vermietet. Wie teile ich die Anschaffungskosten auf den Grund und das Haus auf?

2.Schenkungsteuer: Muss ich das langfristige Zahlungsziel als zinsloses Darlehen erklären? Wenn ich das mal hoch rechne, komme ich auf 1.125 € Steuern. (50.000 € auf 10Jahre x 5,5 % fiktiven Zins lt. Finanzverwaltung; abzgl. 20.000 € Freibetrag x 15% Steuersatz ). Oder anders Gefragt: Wie ist ein langfristiges Zahlungsziel zu bewerten?

...zur Frage

halbwaisenrente dauer

Hallo liebe Leute,

ich hätte da eine Frage bezüglich der Dauer der Auszahlung der Halbwaisenrente.

Bei mir kam heute ein Bescheid der Knappschaft Bahn-See, in dem mir mittgeteilt worden ist, dass die Voraussetzungen für die Zahlung der Halbwaisenrente nicht mehr vorliegen.

Ich bin 24 Jahre alt und studiere derzeit im 7. Semester Jura. Als ich bereits letzten Monat einige Probleme mit der Knappschaft hatte, hatte ich mich bei denen informiert und mir wurde gesagt, dass Halbwaisenrente angeblich nur bis zum 6. Semester gezahlt werden. Ich sollte jedoch meine aktuelle Studienbescheinigung hinschicken und angeben, bis wann ich studiere. Nach Bearbeitung haben sie sich jetzt wohl doch entschieden, mir keine Halbwaisenrente mehr zu zahlen.

Meine Frage richtet sich jedoch an die Frage, woher sie die Rechtsgrundlage nehmen, dass Halbwaisenrente nur bis zum 6. Semester gezahlt wird? Ich mein, es heisst doch, dass solang man sich in einer Beurufsausbildung befindet, bis max. zur Vollendung des 27. Lebensjahres Halbwaisenrente gezahlt wird.

Ich blick da gerade echt nicht mehr durch. Wäre super lieb, wenn ihr irgendwelche Antworten für mich hättet.

LG Isa

...zur Frage

druckerzubehör.de will strafanzeige stellen!

hallo

ich hab ein problem mit druckerzubehör.de ich hatte zwei druckerpatronen bestellt bei zahlung per lastschrift. die ware kam an, allerdings gab es wohl bei der lastschrift probleme, ich hatte zwar geld drauf aber da ich ein p-konto habe war das von der bank noch nicht freigegeben. also wurde die lastschrift wohl nicht eingelöst, ich hab davon nichts mitbekommen da ich in einer tagesklinik wegen psychischer probleme in behandlung bin und kaum nach meinem konto sehe, ich wusste halt nur das genug geld drauf sein müsste, nur dachte ich halt nicht daran das die bank das erst freigeben muss...:-( aber wie gesagt, ich wusste das nicht, letzte woche hab ich meinen spamordner mal freigemacht und da waren drei e-mails von druckerzubehör.de bezüglich mahnungen, die mahnkosten der drei e-mails sollen 28euro!! sein! ich bin sofort zur bank und hab den rechnungsbetrag und zehn euro zusätzlich als schadensersatz überwiesesen und hab direkt eine mail an druckerzubehör geschickt um ihnen alles zu erklären! nun kam die mail zurück das ihnen das egal ist wenn ich meinen spamordner nicht ordentlich eingestellt habe und ich bis zum 31.10. die zusätzlichen 28euro zahlen soll oder sie stellen strafanzeige wegen betrug!! ist denn das so rechtens??ich bekam keinerlei briefpost nur die e-mail, dafür können die doch nicht 28euro anmahnen!!!

...zur Frage

Gläubiger weigert sich Pfändung aufzuheben trotz Zahlung des Betrages - wie soll ich mich weiter verhalten?

**Hallo !!!

Bin neu hier, und hoffe jemand kann mir helfen.

Am 06.Juli 2016 bin ich über meine Bank informiert worden das ein Pfändungs und Überweisungsbeschluss auf meinem Konto vorliegt. Durch Rechtsanwalt Haas und Kollegen.

Am 11.07.2016 habe ich den kompletten offenen Betrag an die Kanzlei überwiesen. Zuvor hatte ich versucht beim Amtsgericht das Geld persönlich zu zahlen. Dort wurde mir gesagt dass ich das an die Kanzlei überweisen soll.

Am gleichen Tag habe ich per Fax die Kanzlei Haas & Kollegen eine Kopie der Überweisung zugesandt. Zudem gebeten die Pfändungs und den Überweisungsbeschluss bei Gutschrift des Betrages zurück zu ziehen. Zusätzlich bat Ich die Kanzlei mir schriftlich zu bestätigen dass der Sachverhalt mit der Zahlung erledigt sei.

Bis zum 30.07.2016 hat sich die tolle Kanzlei noch immer nicht gemeldet, und ich kann nicht komplett über mein Konto verfügen. Einige Überweisungen wurden von meiner Bank gelöscht.

Am 31.07.2016 habe ich per Einschreiben und nochmals per Fax die Kanzlei Haas & Kollegen gebeten die Pfändung zurück zu ziehen. Zusätzlich habe ich schriftlich mit einer Kopie der Zahlung an Herr Haas & Kollegen meine Bank darüber informiert, das sich die Kanzlei sich nicht meldet. Eine Rückantwort meiner Bank bekam ich paar Tage später das nur die Kanzlei Haas & Kollegen die Pfändung zurück nehmen kann.

Nun haben wir den 06.08.2016 und habe immer noch nichts von dieser Kanzlei Haas & Kollegen gehört. Auch eine Online Bestellung wurde storniert, weil angeblich mein Konto nicht gedeckt ist. Was aber nicht der Fall war, durch ein Telefonat mit meiner Bank kam heraus das immer noch die Pfändung von Haas & Kollegen nicht zurückgezogen wurde. Und das es da durch Schwierigkeiten geben kann, solange die Pfändung noch in Kraft ist.

Jetzt habe ich Angst dass meine Bank nochmals diesen Betrag an die Kanzlei überweist. So hätte die Kanzlei diesen Betrag doppelt. Wenn diese Kanzlei sich auf Briefe und Faxe nicht meldet, wie bekomme ich dann mein Geld zurück.

Was kann ich jetzt noch machen?**

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?