Was ist eine Girokarte?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dem girocard-Symbol haben Banken und Sparkassen das deutsche Geldautomaten-System und das electronic cash-System (Bezahlen mit Karte und PIN) unter einer gemeinsamen Dachmarke zusammengefasst. Somit sind die bisherigen ec-Karten indessen girocards.

Die EC Karte stammte von den Euro Cheques (Check Am.) ab. Das waren Europäische Schecks zum ausfüllen. Daraus wurde die EC - Electronic Cash Karte. Dann hat MasterCard das Patent gekauft und aus den Karten wurde die Girocard bzw. Girokarte. Damit bezahlt ihr schon seit Jahren und hebt Geld ab. Das andere alles steht nur drauf und wird gar nicht mehr verwendet. Also EC oder Maestro. Wobei EC immer weniger draufsteht und alle denken sie haben Maestro Karten und bezahlen damit. Maestro wiederrum ist ebenfalls Mastercard, sowas wie eine vereinfachte Kreditkarte. Mit Maestro kann man auch in amerikanischen Supermärkten bezahlen. Der Konkurrent zu Mastercard ist Visa, die haben die Visa Kreditkarte und das V-Pay. V-Pay ist dasselbe bei VISA wie Maestro bei Mastercard. Das ist nun der nächste Schritt: Denn die Maestro wiederrum werden seit 1-2 Jahren zu V-Pay. Deine neue Karte wird dann eine Girokarte mit V-Pay sein - sobald deine alte abläuft.

Die Konfussion kommt daher, dass das Girocard Zeichen wie die Tastatur am Automaten aussieht, und alle denken es wäre ein Geldautomatenzeichen und nicht was es wirklich ist, das aktuelle Zahlungssystem für Lastschriften / Zahlungen im Supermarkt und eben zum Abheben am Automaten.

Ach wie gut das niemand weiß , daß ich nächste Woche einen anderen Namen habe. Hier gilt Augen auf und mitgedacht!!Bei der Bank seines Vertrauens sollte doch jeder informiert sein !!?? Oder !????

Was möchtest Du wissen?