Was ist ein Prüfungsantrag auf Aufwertungen? Soll sich auf Altersvorsorge beziehen?

3 Antworten

Mich hat auch Jemand angerufen:

Der nette Herr wollte mit mir einen "Prüfungsantrag auf Aufwertung" ausfüllen den dann eine Wirtschaftskanzlei prüfen würde. Es würde um private Altersvorsorge wie zB Riester und Kapital- Lebensversicherungen gehen, "damit man nicht so viel bei der Auszahlung" verliert" da der Zinssatz seit langem schon so tief sei. Der Anrufer sagte auch, nachdem ich nach dem Haken an der ganzen Sache fragte, dass er und diese Kanzlei vom Land Hessen bezahlt werden würde und man versicherte, dass es nicht um Vertragsabschlüsse gehe.

Ich habe das Verbrauchertelefon des Landes Hessen angerufen. Die Dame hat noch nie von dieser Sache gehört und man sollte die Finger davon lassen. Es auch niemand beauftragt worden. Das "Land" schreibt Personen immer persönlich mit Brief an wenn etwas anstehen würde. Ich habe die Telefonnummer des Anrufers hinterlassen... mal sehen, was passiert :-)

Zunächst mal vermute ich, dass bei Dir nicht eine "Kanzlei" angerufen hat, sondern jemand der Dir Lebensversicherungen verkaufen will. Insbesondere bei Strukturvertrieben soll beliebt sein, dem Kunden vorhandene Lebensversicherungen schlecht zu reden und sie zur Kündigung zu animieren. Uneigennützig ist das nicht. Dem Kunden werden danach neue Produkte angedreht, einzig und allein aus Provisionsinteresse.

Schlag der angeblichen Kanzlei doch vor, Dir schriftliches (!) Informationsmaterial zu übersenden. Dann weißt Du, mit wem Du es zu tun hast. Ich wette, Du hörst auf die Bitte dazu hin nie mehr was von denen.

DH, so bekommt das einen sinnvollen Hintergrund.Sonst kenne ich das nur, dass man nach Vertragskündigungen prüfen läßt ob die Vorschriften nach dem BGH Urteil eingehalten wurden.

2

Ja, so wird es sein. Es gibt in der Tat einzelne Fälle, wo eine Kündigung sinnvoll sein kann, wenngelich eher wenige. Hier wäre aber eine differenzierte und unabhängige Analyse nötig. Jemand, der unaufgefordert anruft, scheidet von vornherein aus dafür. (Unbestellte Werbeanrufe sind übrigens nicht erlaubt).

1

Gib die Telefonnummer des Anrufers mal bei der Rückwärtssuche ein und Du kannst überprüfen, um wen es sich bei dem Anruf handelte.

Ich gehe aber, genau wie PC davon aus, das es sich um einen der verbotenen Werbebriefe handelte.

Erfahrungsbericht gonetto?

Hallo zusammen,

hat jemand bei gonetto eine Versicherung abgeschlossen? Man bekommt wohl bei einer bestehender Versicherung (z.B. Lebensversicherung) die Provision erstattet. Es klingt fast zu gut um wahr zu sein, wo ist der Haken?

Herzlichen Dank für den Feedback!

...zur Frage

Erfahrungen mit EM Global Service AG oder GlobalElite & Partners

Hallo Leute, ich wollte fragen ob schon jemand mit einem der oben genannten Firmen bereits Erfahrungen gemacht hat? Ich hatte heute einen Vertreter der GlobalElite & Partner bei mir der mir einiges über das Konzept mit dem Rohstoffankauf erzählt hat. Er meinte, dass GlobalElite & Partner ein Direktvertrieb der EM Global Service AG sind. Konkret hat er mir das Produkt TopValue angeboten. Hat jemand Informationen zu den anfallenden Kosten, damit ich diese mit den von ihm genannten vergleichen kann? Dass man mit LV oder Bausparverträgen eingentlich keinen Gewinn mehr bzw. sogar Verlust mach ist ja kein großes Geheimnis mehr (wenn man sich den Ist Zins der Produkte und die Inflationansieht (in Österreich) dann hat der Realzins der Produkte ja ein sattes Minus) Im Internet findet man nur spärlich Informationen zu Erfahrungen, bzw. sind diese ja auch schon wieder einige Zeit aus. Ich persönlich finde die Internetseite ein wenig Laienhaft gestaltet Hat jemand vll auch noch Informationen zu wie die Treuhandfirma heißt die das ganze Verwaltet. Bin mir noch nicht sicher ob ich das Konzept als seriös einstufen soll. Vielen Dank für eure Hilfe und schönen Abend noch!! schöne Grüße Florian

...zur Frage

Kombination von Berufsunfähigkeitsversicherung und Altersvorsorge (DocD'or)

Guten Tag,

als Medizinstudent habe ich von einem Versicherungsberater der Ärzte-Finanz eine Kombination von Berufsunfähigkeitsversicherung und Altersvorsorge der Deutschen Ärzteversicherung mit dem Namen DocD'or angeboten bekommen.

Kennt jemand das Produkt bzw. kann mir jemand sagen ob das eine gute und sinnvolle Kombination ist? Ich habe gelesen, dass man eigentlich die beiden Verträgen aus Flexibilitätsgründen und/oder steuerlichen Gründen trenenn sollte. Ist das bei diesem Produkt auch der Fall (angeblich sehr gute Bewertungen u.a. von Finanztest)?

Grüße Hannes

...zur Frage

Immobilienkauf (Teilvermietung)..welche Darlehensform ist bei derzeitigen Niedrigzins die richtige Wahl?

Hallo zusammen, mein aktuelles Vorhaben ist der Kauf eines Wohn -und Geschäftshauses für 330.000 €. Die derzeitigen Kaltmieten belaufen sich auf rund 2000 € monatlich (unter Mietspiegel). Die Immobilie soll 100% finanziert werden, Kaufnebenkosten werden selbst getragen. Des Weiteren ist es geplant, eine Wohnung selbst zu beziehen und dadurch resultierend reduziert sich der Betrag der monatlichen Kaltmieten auf 1500 €. Nachdem meine Hausbank grünes Licht gegeben hat erstellte diese mir zwei Angebote.

Angebot 1: Annuitätisches Darlehen (20 Jahre Zinsbindung)

Angebot 2: Endfälliges Darlehen (Bausparen)

Um mir Vergleichsangebote erstellen zu lassen fände ich es sinnvoll, mich im Vorfeld für eine Variante zu entscheiden. Der Unterschied zwischen beiden Modellen ist mir bekannt.

Nun zu meiner Frage:

1. Wozu würdet ihr tendieren unter Berücksichtigung der aktuellen Niedrigzinsphase, Flexibilität usw.

2. Hat jemand Erfahrungen mit ähnlicher Konstellation?

Vielen Dank im voraus.

MfG derjens21

...zur Frage

Geld für andere verwalten und anlegen

Ich wurde schon mehrfach gefragt, ob Leute auch bei mir ihr Geld anlegen können. Nuja ich bin kein Banker u. komme auch nicht aus dem Finanzsektor, dennoch verdiene ich mit Investitionen mein Geld. (seriös auf solider, arbeitsintensiver Basis!) Meine Frage nun: Kann ich rein rechtlich für andere Geld anlegen? Vllt. weiß auch jemand wie es sich steuerrechtlich verhält.

Hier zunächst meine klaren Grundsätze (Bedingungen), ohne die ich kein fremdes Geld in die Hand nehme.

1.) das Geld wird in Aktienwerte investiert (nicht spekuliert), jedoch erfahren die beteiligten Personen nicht WO! ich das Geld investiere.

 -) es erfolgt eine jährliche Zusammenstellung der erreichten Ergebnisse

2.) Kapital von beteiligten Personen darf nur einmal im Jahr dazugegeben oder herausgenommen werden (zum 31.12.)

3.) es gibt keine Gebühren! (Verwaltungsgebühren usw.)

4.) bei einer Jahresperformance bis 4% erhalten die Anleger selbst komplett den Gewinn. bei einer Jahresperformance über 4% geht die Hälfte des übersteigenden %-Anteiles an mich und die andere Hälfte an den Anleger.

Dies bedeutet, wenn meine Ergebnisse mittelmäßig ausfallen, so gehe auch ich leer aus, da ich keine Gebühren erhebe!!!

Für eine Antwort u. Anregungen bedanke ich mich im Voraus.

Gruß Manni

...zur Frage

Wie wählt man eine Risikolebensversicherung ?

Guten Tag !

ich möchte eine Lebensversicherung abschließen und habe schon von meinen 2 "Hausversicherungen" Angebote bekommen, beide für genau dieselbe Versicherungssumme. Es wäre bei der einen 60€ (Tarifbeitrag 116€) im Monat kosten und bei der anderen 78€ (Tarifbeitrag 100€). Dann habe ich im Internet nachgeschaut (check24.de) und Angebote unter 40€ gefunden.

So eine große Preisspanne ist schwer nachvollziehbar, also würde ich spontan sagen, dass es vielleicht irgendwelche "versteckte" Unterschiede gibt. Dabei kommen mir einige Fragen durch den Kopf, kann mir vielleicht jemand helfen, sie zu beantworten ?

Kann man Direktvericherern wirklich trauen ? Gibt es Unterschiede im Versicherungsfall ? Gerade bei einer Lebensversicherung möchte man, dass die Regulierung stressfrei und zügig abläuft. Gibt es Unterschiede was die Steuern angeht ?

Der Unterschied zwischen Zahlbeitrag und Tarifbeitrag ist ziemlich hoch. Gibt es Vesicherungen, die am Anfang einen geringen Zahlbeitrag schreiben, um die Kunden zu locken und im Laufe der Jahre Richtung Tarifbeitrag tendieren ? Bei den Online Angeboten sieht man keinen Tarifbeitrag. Gibt es dort einen festen Preis ?

Gibt es andere Kriterien für den Vergleich ? Man schließt die Police für einige Jahre und ich möche meine Entscheidung in 2 Jahren nicht bereuen.

Ich bin auf jeden Tipp sehr dankbar !

Erwin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?