Was ist eigentlich ein Nießbrauch an einem Handelsgeschäft ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nießbrauch an einem Handelsgeschäft höre ich auch zum ersten mal.

Eventuell an einem Handelsunternehmen?

Nießbrauch ist praktisch eine art Rente, die sich jeman vorbehält weil er sein Vermögen an einen anderen überträgt. Sehr gebräuchlich bei Häusern. Da wird das Haus an die Kinder, oder einen Käufer gegeben und statt eines lebenlänglichen Wohnrechts, läßt sich der Verkäufer (oder Schenkende) den Nießbrauch an z. B. einer Wohnung eintragen. so kann er selbst drin wohnen, sie vermieten, einen Verwandden drin wohnen lassen.

Bei einem Handelsgeschäft kann ich es mir nur so vorstellen, dass Jemand sein Geschäft veräußert udn sich einen Nießbrauch vorbehält, ist aber m. E. sehr unüblich.

Über Nießbrauch in Bezug auf ein Handelsgeschäft wird man im HGB §22 2 fündig. Da dies untergeordnet im § 22 HGB steht, denke ich hat das mit der Fortführung bei Erwerb des Handelsgeschäftes zu tun. Mal sehn ob ich da noch eine bessere Erklärung finde. Nießbrauch in diesem Zusammenhang habe ich auch noch nicht wirklich gehört.

Was möchtest Du wissen?