Was ist eigentlich ein Gnadensplitting ?

2 Antworten

Das ist die Bezeichnung für die Regelung, das ein verwitweter Steuerpflichtiger auch im Jahr das auf den Tod des Ehegatten folgt, noch nach der Splittingtabelle besteuert wird, obwohl er ja nur noch allein lebt.

Oberbegriff hierbei ist die Zusammenveranlagung von Ehegatten. Hierbei ist auf zwei Besonderheiten hinzuweisen: 1 - Gnadensplitting: Das Splitting-Verfahren ist auch anzuwenden, bei einem verwiweten Steuerpflichtigen für den Veranlagungszeitraum, dem dem Kalenderjahr folgt, in dem der Ehegatte verstorben ist, wenn der Steuerpflichtige und sein verstorbener Ehegatte im Zeitpunkt seines Todes die Voraussetzungen des § 26 Absatz 1 Satz 1 EStG erfüllt haben sowie bei einem Steuerpflichtigen, dessen Ehe in dem Kalenderjahr, in dem er sein Einkommen bezogen hat, durch Tode, Scheidung oder Aufhebung augelöst worden ist. Voraussetzung ist jedoch, dass der Steuerpflichtige nicht nach den §§ 26, 26 a EStG getrennt zur Einkommensteuer veranlagt wird. 2. - Wahl-Realsplitting: Geschiedene oder dauernd getrennt lebende unbeschränkt steuerpflichtige Eheleute haben nicht die Möglichkeit der Zusammenveranlagung. Sie können sich jedoch für ein sog. Wahl-Realsplitting entscheiden. Unterhaltsleistende Zahlungen können dann abgezogen werden die aber der Unterhaltsempfänger dann gemäß § 22 Nr. 1 a EStG versteuern muss.

Ab wann gilt man eigentlich als reich?

Gibt es eigentlich eine Definition dafür, ab wann man als reich anzusehen ist? Liegt es am Einkommen oder am Besitz oder am Geld auf dem Konto? Und wer legt das fest?

...zur Frage

Wird das Guthaben auf einer Prepaid-Kreditkarte eigentlich verzinst?

Wird das Guthaben auf einer Prepaid-Kreditkarte eigentlich verzinst?

...zur Frage

Schecks in Deutschland?

Ich bin gerade in Frankreich und erstaunlicherweise wird hier noch ziemlich viel mit Schecks bezahlt. Deswegen wollte ich mal wissen, ob man in Deutschland eigentlich noch Schecks bekommen kann? Ich weiß, dass mein Papa so vor 15 Jahren manchmal noch damit bezahlt hat, aber seit ich ein Konto besitze, habe ich noch nie was davon gehört. Wird das überhaupt noch akzeptiert? Also könnte ich mit einem französischen Scheck in Deutschland zahlen??

...zur Frage

Was ist eigentlich Bitcoin

Hallo ich wollte Wissen, was es eigentlich Bitcoin an sich ist......??

...zur Frage

Wie definiert sich die Luxussteuer?

Gibt es die Luxussteuer eigentlich noch? Auf was genau wird sie erhoben?

...zur Frage

Noch nie Inventur gemacht

Hallo,

In meinem Ausbildungsbetrieb wurde noch nie eine Inventur durchgeführt. Kann das sein? Ich glaube kaum, dass mein Chef als Kleingewerbetreibender gilt mit 8 Filialen und 800.000,00€ Umsatz im Vierteljahr. Finde auch keinen Eintrag im Handelsregister.

Ich lerne jetzt aus und könnte sagen, dass es mich nicht mehr interessiert. Aber wenn da krumme Dinger beim Finanzamt gedreht werden, find ich das echt bescheiden.

Bin für jede Antwort dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?