Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Basel I und Basel II?

1 Antwort

Ganz einfach für den Laien: Bei Basel I mussten die Banken eine Eigenkapitalunterlegung von 8% aufweisen, bei Basel II wurde diese feste Grenze aufgelöst. Jetzt richtet sich die Eigenkapitalunterlegung u.a. nach dem Ranking der Kreditrisiken. Zudem wurden durch Basel II die Berichterstattungspflichten der Banken verschärft um eine höhere Transparenz zu gewährleisten.

Commerzbank vs. Deutsche Bank - deutlicher Unterschied im Management etc?

die CoBa ist seit Jahren in (leichter) Schieflage und kommt irgendwie nicht vom Fleck. Von der Dt. Bank hört man auch, auch von Problemen, aber die scheinen nicht so gross und scheinen auch leichter und schneller lösbar.

Woran liegt das? An

  • Strategie?
  • Management?
  • Produkte / Standbeine?

Was meint ihr? Mich überrascht das immer wieder: 2 dt. Banken und doch so unterschiedlich.

...zur Frage

Neue Geschäftsidee - was nun?

Man hört ja immer wieder, dass man nur eine gute Geschäftsidee braucht, um (dann hoffentlich) gut Geld zu verdienen. Die Frage die sich aber keiner Stellt ist: Was genau muss man tun, wenn man eine solche Geschäftsidee hat? Wie geht man vor? Was kommt als nächstes? Woher kann man unterstützung bei solchen Fragen und anderen bekommen wenn man eine gute Geschäftsidee hat oder ein Unternehmen gründen möchte?

...zur Frage

Wie setzt sich der Zins beim Darlehen zusammen ??? Orientiert sich die Bank beim Euribor ??

Was ist eigentlich genau der Euribor ?? Der Durchschnittszins europäischer Banken ?? Jeden Tag stehen die Kurse vom Euribor in der Zeitung für 1, 2, 3, 6, und 12 Monate. Was hat das mit der Laufzeit aufsich ?? Berechnet die Bank auf den Eeuribor noch etwas ?? Wie kann ich mir sicher sein, dass es sich nicht um Wucherzinsen handelt ??

Vielen dank für eure Antworten.

...zur Frage

Rechnungsstellung an ein Drittland (In diesem Fall Seychellen)?

Hallo,

ich hatte vor kurzem einen Auftrag für eine Firma auf den Seychellen. Dies lief über einen in Deutschland ansässigen Vertriebspartner, der auf den Seychellen lebt. 

Es handelt sich um eine Hochzeitsagentur, welche Hochzeitspaare und Fotografen (Ich) vor Ort zusammen bringt um Hochzeiten durchzuführen und fotografieren zu lassen.

Die Rechnung soll nun an die Firma auf den Seychellen gestellt werden und ich finde leider keine genaue Information, wie genau ich so eine Rechnung als Einzelunternehmer stellen muss, damit aus deutscher Sicht die Rechnung gültig ist und akzeptiert wird. 

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Erhält man bei Schufa Selbstauskunft genau die gleichen Informationen wie die Banken?

Habe im Netz diesen Artikel gefunden: „Die Schufa hat im Zuge der Umstellung eine erweiterte Bonitätsauskunft aufgenommen. Diese ist aus zwei Teilen zusammengesetzt und kostet 18,50 Euro. Die Bonitätsauskunft besteht zum einen aus einem Teil, der an Dritte – etwa Vermieter oder Arbeitgeber – weitergegeben werden kann. Hierin sind nur Angaben enthalten, die für einen Vertragsabschluss nützlich sind. Zum anderen bietet die Bonitätsauskunft dem Verbraucher selber eine Übersicht zu den gespeicherten Informationen wie Girokonten, Kreditkarten, Ratenkrediten, Leasing- oder Handyverträgen.“ Heißt das ich bekomme bei der Selbstauskunft nicht alle Informationen über mich und müsste zahlen, wenn ich wissen will, was die über mich haben? Was genau ist der Unterschied wenn ich bezahle wie wenn ich die kostenlose Selbstauskunft in Anspruch nehmen (informativ gesehen)?

...zur Frage

Was bedeutet folgender Satz auf dem Formular eines Inkassodienstes?

Es handelt sich um ein Antwortformular, auf dem man einen Vorschlag für eine Ratenzahlung machen kann. Ganz unten steht ein Satz, der mich sehr irritiert:

Zur Absicherung der o.g. Forderung tritt der Schuldner unter der auflösenden Bedingung der vollständigen Tilgung den pfändbaren Teil seiner derzeitigen und künftigen Lohn-, Gehalts- bzw. Provisionsansprüche gegen den jew. Arbeitgeber, Rente, Krankengeld, Arbeitslosengeld I und II. Unterhalts- und Elterngeld gegenüber dem jew. Träger an den Gläubiger ab. Soweit die Forderung teilweise getilgt ist, wird die Abtretung auf Verlangen des Schuldners in entsprechender Höhe freigegeben.

Was genau soll das denn heißen? Ich hatte schon einmal mit einem Inkassobüro zu tun und hatte damals auch eine Ratenzahlung vereinbart. Aber bei denen stand nichts in dieser Art. Was würde das für mich bedeuten, wenn ich das unterschreiben würde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?