Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Anleihen und Aktien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also die Aktien ist ein Anteil am Unternehmen. Es gibt einem (bei Stammaktien) ein Stimmrecht in der Hauptversammlung und ein Recht auf die Ausschüttung einer Dividende, wenn das Unternehmen die Ausschüttung von Dividenden beschließt.

Die Aktie wird (soweit die AG börsennotiert ist) an der Börse gehandelt und man kann durch Kurssteigerungen verdienen, oder durch fallenden Kurs Geld verlieren.

Die Anleihe ist ein Darlehn an das Unternehmen. Typisiert durch die Herausgabe dieser Anleihe. Das Unternehmen begibt z. B. eine Anleihe von insgesamt 1.000.000,- Euro zu einzelbeträge von 1.000,- oder einem mehrfachen, Zinssatz X, Rückzahlung Tag Y. Es gibt dann noch die Sonderform der Wandelanleihe, wo man statt Rückzahlung den Umtausch in Aktien fordern kann.

Die Anleihe hat den Vorteil des festen Zinses und wäre, wie auch ein Darlehn, im Konkursfall eine Forderung an das Unternehmen mit Anspruch aus der Vermögensverwertung.

Bei der Aktie würde bei einem Konkurs nichts mehr herauskommen und man bekommt auch nur Dividende, wenn das Unternehmen Gewinne macht.

Nun Anleihen stellen eine Forderung gegenüber dem ausgebenden Unternehmen dar, wobei eine Aktie einen Gesellschaftsanteil darstellt. In erstem Fall ist man also Gläubiger, im zweiten Fall (Mit-)Besitzer. Sollte das Unternehmen Konkurs gehen, so werden zuerst die Anleihegläubiger bedient. Aktienbesitzer hingegen gehen leer aus.

Eine Anleihe ist wie ein Darlehen, das du einem Unternehmen gibst. Du bekommst einen bestimmten Zins und dein Kapital bei Ablauf zurück. Sie stellt nur einen Geldwert dar und ist somit von der Inflation betroffen.

Eine Aktie ist ein Sachwert, d.h. nicht von der Inflation betroffen und stellt ein Anteil am Unternehmen dar. Mit allen Rechten und Pflichten.

gemein haben beide, dass sie börsennotiert und damit handelbar sind.

bei aktien erwirbt man einen teil des eigenkapitals mit dem recht, ggf. dividenden zu bekommen und profitiert an den bewertungen der aktien an den börsen.

bei anleihen (bonds) gibt es einen festverzinsten anteil (darlehen), den man auf jeden fall erhält. auch anleihen können ihren wert an der börse ändern. damit profitiert man auch hier an den bewertungen im freihen handel. anleihen können diverse martteilnehmer begeben wie firmen (corporate bonds) oder staaten (z.b. bundesanleihe).

aktien unterliegen normalerweise deutlicheren kursschwankungen als anleihen.

für konservative anleger empfiehlt sich die anleihe.

Was möchtest Du wissen?