was ist der Unterschied zwischen Minijob und Aushilfe in Bezug auf die Lohnnebenkosten?

1 Antwort

meine Freundin hat einen Aushilfsjob. Diese Tätigkeit ist immer befristet. Sie darf nicht länger als zwei Monate in einem Betrieb arbeiten oder 50 Tage im Jahr, bei weniger als 5 Arbeitstagen pro Woche. Es zählt die Summe, sprich nicht die Arbeitgeber sondern die Gesamtleistung pro Jahr. Wenn Du also einen regelmässigen Job suchst, kommt für Dich eher der Minijob in Frage. Sozialabgaben fallen wiederrum beim Aushilfsjob nicht an.

Was möchtest Du wissen?