Was ist der Unterschied zwischen Kosten und Aufwand?

2 Antworten

Die periodenbezogene Definition von Aufwand (= Werteverzehr der Unternehmung im Rechnungsjahr) und Kosten (= Werteverzehr für die Leistungserbringung der Unternehmung im Rechnungsjahr) bei Wikipedia unter "Aufwand" ist im Rechnungswesen der BWL üblich und die dortige Skizze auch anschaulich.

Neutraler Aufwand fällt nicht unter die "Kosten", weil er außerordentlich (z. B. Wasserschaden), betriebsfremd (Spende an TuS Wiki) oder bewertungsbedingt fremd (andere Abschreibungsmethode) ist. (Im Gegensatz zu Wiki geht es nicht um Wertminderungen, sonder um Werteverzehr.)

Andererseits gibt es Zusatzkosten, die zwar zur Leistungserstellung gehören, sich aber nicht im Aufwand wiederfinden, z. B. kalk. Unternehmerlohn, Eigenkapitalzinsen, Wagniszuschläge. (Daher kann man nicht nur von einem "engeren" Kostenbegriffsinhalt ausgehen).

Auf einer anderen Begriffsebene liegen dann die Begriffe Auszahlung und Ausgabe.

Aufwendungen sind alle Ausgaben die in einem Betrieb entstehen.

Kosten sind der Teil der Aufwendungen, der durch die betriebliche Leistungserstellung veranlaßt ist. Es gibt auch Kosten, die, zumindest im Zeitpunkt des Entstehens, keine Ausgaben sind, z. B. Abschreibungen.

Beispiel:

Zinsen, die man zahlt, weil man sich eine Beteiligung an einem anderen Betrieb gekauft hat, sind Aufwendungen, aber keine Kosten.

Jer nach DEfinition muss es sich beim bEgriff Auwand aber auch nicht um einen in Geld bewerteten Begriff hanedeln, sondern einfach um den Aufwand an Zeit, oder Material handeln. Auch ist nicht jeder Aufwwand eine Geldausgabe und nicht jede Geldausgabe Aufwand.

Kosten sind dagegen viel enger definiert. Es ist der bewerte Verbrauch an Material, Zeit, Kapital um die betrieblcihe Leistung zu erstellen. Ih, steht der Begriff der Erlöse, für die erzielten Einnahmen aus der betrieblichen Tätigkeit entgegen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?