Was ist der Unterschied zwischen einer Vorsorgevollmacht und einer Patientenverfügung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit einer Vorsorgevollmacht erteilt man dem Bevollmächtigten das Recht, in dem Falle Entscheidungen zu treffen, wenn man dies selbst nicht mehr tun kann. Diese Bevollmächtigung geschieht recht häufig zwischen Eheleuten, damit dem Partner z.B.kein amtlich bestellter Betreuer vor die Nase gesetzt wird. Bei der Patientenverfügung handelt es sich um eine Willensäußerung, mit welcher man festlegen kann, dass z.B.keine Apparate-Medizin zum Einsatz kommt, um das eigene Leben noch zu verlängern. Da man beim Abfassen beider Texte als Laie leicht Fehler machen kann, empfiehlt sich, dies in Zusammenarbeit mit einem Rechtsanwalt/Notar zu tun.

Was möchtest Du wissen?