Was ist der Unterschied zwischen dem nominalen und dem effektiven Zinssatz?

2 Antworten

im effektivzinsatz sind auch die kosten für die Restschudlversicherung enthalten, die verschiebungen durch die Zinsberechnung (ggf. 4 mal im Jahr, statt nur zum Jahresende) usw.

Zinssatz Wohnriester höher als Hypothekendarlehen

Hallo zusammen,

ich habe da ein Problem. Meine frau und ich haben in 2009 (rückwirkend zum Jahresanfang) bei der LBS einen Wohnriester BSV abgeschlossen. Es handelt sich um den LBS-FU6R.

Wir haben vor dieses Jahr zu Bauen od. Kaufen. Jetzt ist es natürlich so, dass aktuelle Hypothekendarlehen niedriger sind als unser Wohnriester. Der Wohnriester Zinssatz liegt bei zwischen 4,04 - 4,62%. Bei Abschluß lag der Zinssatz bei 4,5% Im Vergleich liegt ein Hypothekendarlehen aktuell bei 25 Jahren Laufzeit bei ca. 3,6%.

Zusammen haben wir ca. 11.000 EUR angespart.

Welche Möglichkeiten haben wir das eingezahlte Geld trotzdem als Eigenkapital zu verwenden, jedoch nicht den hohen Zinssatz wie oben angegeben zu bekommen.

Gibt es die Möglichkeit auf einen anderen LBS (od. auch andere Gesellschaft) Riester BSV zu wechseln, welcher einen niedrigeren Zinssatz hat? Welche Gebühren fallen dabei an?

Was geschieht mit meinem Geld, wenn ich den BSV Ruhen lasse und diesen einfach nicht mehr weiter bespare? Wann bekomme ich das Geld? Muss ich dies für ein selbstgenutzte Immobilie nutzen?

Was geschieht, wenn ich den BSV fertig anspare, das Darlehen aber nicht nutze und das Geld entnehme und zur Sondertilgung meiner Immobilie nutze? Würde das mit Riester BSV funktionieren?

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!!

Gruß Michael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?