was ist der Unterschied zwischen Aussteuerversicherung und Ausbildungsversicherung?

1 Antwort

Der Ertrag ist bei beiden Modellen ziemlich schlecht, denn beides sind Variationen der Kapitallebensversicherung.

Das eine ist Ausgerichtet auf die Ausbildung, also Beginn Studium das andere auf die Heirat, bzw. ein bestimmtes Alter in dem es zur Verfügung steht.

Bei beiden Modellen wird der Vertrag bei Versterben eines elternteils beitragsfrei.

Ich würde einem Mandanten immer die folgende Variation vorschlagen:

Sparvertrag auf Fondsbasis, oder einer anderen Variante nach persönlichem Geschmack (Bundesschatzbriefe, Aktienfonds, Rentenfonds usw.). Daneben eine Risiko LV für den Schlimmsten Fall.

So kommt mehr Kapital zusammen (jedenfalls nach heutigem Stnd der Rechts- und Ertragslage). Wenn man den Sparvertrag auf den Namen des Kindes abschließt und die alleinige eigene Verfügung ausschließt, also erreicht, dass die Kinder die Steurpflicht haben, bleibt der Ertrag, je nach Höhe, durch den Sparerpauschbetrag des Kindes steuerfrei.

Was möchtest Du wissen?