Was ist besser? Dividendenzahlung oder Aktienrückkauf durch das Unternehmen?

1 Antwort

DAs ist wohl eine Frage der Geschäftspolitik. Wenn man das Geld als Dividene ausschüttet, ist es weg und nur die Aktionäre freuen sich.

Wenn ich ktien zurückkaufe (in den Grenzen in denen man eigene Aktien halten darf), kann ich die auch wieder verkaufen, wenn ich Liquidität benötige. Bei der Dividendenlösung kann ich nicht um Dividendenrückzahlung bitte, sondern muß eine Kapitalerhöhung durchführen.

Für den Aktionär ist es in einem Fall der normale Dividendenzufluss. beim anderen in der Vergangenheit ggf. ein steuerfreier Spekulationsgewinn.

DEr Kurs Ex-Div. ist der Kurs nach auszhalung der Dividende um anzuzeigen, das die nun schon ausgezahlt ist, weil dadurch ja der Wert gesunken ist, denn der Anspruch auf Auszahlung besteht ja nicht mehr.

Günstige Hypothekenzinsen für Aktienkauf nutzen und so fürs Alter vorsorgen?

Hallo, ich habe eine Wohnung in München und die ist abgezahlt und ca. 500000 wert. Ich habe diese geerbt und bewohne diese selber. Leider habe ich sonst kein Vermögen.

Allerdings heißt es, dass man jetzt wieder Aktien kaufen soll und als halber Franzose gefallen wir insbesondere die Aktien von GDF Suez sehr gut. Diese kosten etwas über 16 Euro und zahlen 1,50 Euro. Die Rückforderung der Quellensteuer ist für mich weniger das Problem, also hätte ich fast 7% Nettodividende. Ich würde daher die günstigen Zinsen nutzen und eine Hypothek in Höhe von 30000 Euro aufnehmen um 2000 GDF-Aktien zu kaufen. Mein Plan ist es diese Hypotheken durch die Dividende zu tilgen und am Ende als Altersvorsorge Aktien zu haben, deren Dividenden ich dann später zum Kauf anderer Dividendenwerte nutzen könnte.

Eigentlich kann ja nicht viel schief gehen, denn selbst wenn GDF die Dividende um 2/3 auf 50 Cent kürzt, wäre das ausreichend für die Hypothekenzinsen und ich kann ja auch den Teil, den ich vom Einkommen (monatlich 1000 Euro) spare zur Tilgung verwenden.

Was haltet ihr von dieser Anlagestrategie? Sollte ich es besser lassen oder sollte ich neben 1000 GDF auch 1000 Statoil oder 600 Shell kaufen, welche auch recht hohe und todsichere Dividenden bezahlen, mit denen ich die Hypothek abzahlen könnte? France Telecom zahlt auch fast 10% Dividende, allerdings ist die Gefahr einer Streichung hier zu hoch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?