Was ist bei einer Zweitwohnung, die als Arbeitszimmer genutzt wird, steuerlich zu beachten?

2 Antworten

Das ist dann ein angemietetes Büro.

Da es zum Haushalt gehört keine extra Rundfunkgebühr.

Da Du diese Wohnung nicht zu Wohnzwecken nutzt besteht erst einmal keine Meldepflicht.

Vom Prinzip her wird der Rundfunkbeitrag fällig, aber da Du keine polizeiliche Meldung vornimmst, wirst Du durchs Raster der Gebührenzentrale fallen; wenn die aber feststellen, dass Du der Mieter bist kann durchaus eine Nachforderung der Gebühren entstehen.

Wenn Die Kommune eine Zweitwohnungssteuer erhebt, wäre diese ebenfalls zu entrichten - aber ohne Meldung fällt dies den Behörden ebenfalls erst einmal nicht auf.

Wenn die Kommune keine Satzung zur Zweckentfremdung von Wohnraum hat, mußt Du Dir auch deswegen keine Gedanken machen.

Welche Flächen das Finanzamt letztendlich als Arbeitszimmer anerkennt und wieweit Du somit die Miete nur anteilig steuerlich geltend machen kannst ist ein anderes Thema. Denn eine Küchenzeile oder Kochnische oder ein Badezimmer sind kein Arbeitszimmer.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Da die Wohnung im gleichen Gebäude ist, entfällt bei uns zum Glück die Zweitwohnungssteuer. 

Zweckentfremdung ist ein Thema, aber ein Arbeitszimmer ohne Kundenverkehr zählt wohl als Wohnzweck. Wie Du schon ganz richtig anmerkst, wird die Wohnung steuerlich wahrscheinlich nicht vollständig als Wohnzimmer anerkannt und kann theoretisch auch zum Wohnen als Hauptweck genutzt werden (Kochnische, Badezimmer). 

Bleibt also nach wie vor nicht richtig Halbes oder Ganzes. Mir geht es auch gar nicht darum, steuerlich den letzten Cent rauszuholen, sondern den notwendigen Platz zum Arbeiten zu organisieren, ohne irgendwas Böses dabei zu übersehen.

0

Arbeitszimmer ist durchgangszimmer?

Kann man wirklich ein Arbeitszimmer gar nicht auch nicht mal teilweise absetzen wenn es ein Raum mitten in der Wohnung ist ? Man kommt vom Flur zum Arbeitsraum und vom Arbeitsraum geht eine Tür zum Schlafzimmer und zum Wohnzimmer. Ander könnte meine Bekannte es nicht machen.

es wird aber hundert pro nur als Arbeitsraum genutzt und ist doch total unfair denn es lässt sich anders nicht machen leider.

kann man da gar nichts machen ?

...zur Frage

Arbeitszimmer nicht von der Steuer absetzbar, wenn es Durchgangszimmer ist?

Guten Morgen.

Mein Bruder und seine Freundin sind beide Lehrer und ziehen jetzt in eine Wohnung um. Sie wollen sich dort ein Arbeitszimmer einrichten, und zwar haben sie ich dafür einen kleinen Raum ausgeguckt, der zwischen Schlafzimmer und Küche liegt und wahrscheinlich mal als Ankleidezimmer genutzt wurde. Da muss man immer durch,wenn man von der Küche ins Schlafzimmer will. Ich habe jetzt eher zufällig gehört, dass man so ein Durchgangszimmer nicht von der Steuer absetzen kann. Eine andere Möglichkeit, ein Arbeitszimmer einzurichten, haben sie nicht. Was kann man tun? Vorschläge? Und stimmt das mit der steuerlichen Absetzbarkeit auch wirklich?

Gruß und danke,

Irokese

...zur Frage

Wird auch eine Prepaidkreditkarte behörden gemeldet?

Wenn ich mir eine Prepaidkreditkarte (z.b. yunacard) hole, wo der Sitz außerhalb EU ist, und ich mit meiner richtigen Adresse (logisch, ist ja mein Geld) anmelde, wird dann dies den Behörden (Arbeitsamt, Finanzamt usw.) gemeldet, das ich da Geld habe und wieviel?

...zur Frage

Wie wird mit dem Umzug nach Beendigung der doppelten Haushaltsführung und den Umzugskosten in die neue Hauptwohnung steuerlich umgegangen?

Hallo,

folgender Sachverhalt.

Meine beruflich bedingte Zweitwohnung habe ich zum 29.10. in Hamburg aufgegeben.

Daneben hatte ich bislang eine Hauptwohnung außerhalb von Hamburg (bei Aachen) die ich nun am 22.11.2015 komplett aufgelöst habe (Wohnungsübergabe etc.). Die Hauptwohnung in der bisherigen Heimat gebe ich also der weit entfernten Tätigkeitsstelle geschuldet, auf. Letzte Miete für die bisheriger Hauptwohnung ist somit für Ende November zu zahlen (Wohnung vor 3 Monaten gekündigt)..

Am 29.10. habe ich mit der Rückfahrt in die bisherige Hauptwohnung meine doppelte Haushaltsführung beendet. Dieser Vorgang wäre steuerrechtlich einfach abzugrenzen.

Zum 01.11. habe ich eine neue Wohnung in Hamburg bezogen bzw. hat die Wohnungs übergabe stattgefunden (zu dem Datum wurde auch der Einzug beim Meldeamt Hamburg gemeldet). Diese Wohnung soll nun meine neue Hauptwohnung werden.

Ab dem 01.11.habe ich dort aber noch nicht "richtig" gewohnt. Wurden halt noch Tapezierarbeiten und vor allem Arbeiten in der alten Wohnung Renovierungsarbeiten. So habe ich nun am 14.11. den kompletten Hausrat erst nach Hamburg gebracht und wie gesagt der letzten Umzugstag ist erst am 22.11. gewesen.

Meine Frage ist nun wie ich mit den Kosten umgehe. Kosten in Bezug auf doppelte Mietzahlung und auch Kosten für den Umzug (Fahrten von der ehemaligen Hauptwohung nach Hamburg nach dem 01.11.).

Das Meldeamt hat nun Hamburg als alleinige Wohnung ab dem 01.11. gemeldet, obwohl ich ja die alte Wohnung noch bis November bezahle und dort auch nach dem 01.11. noch Tätigkeiten stattgefunden haben.

Welche Kosten für die doppelte Mietzahlung setze ich denn nun an. Mietkosten für die alte oder für die neue Wohung. Bekomme ich für die Kostenerstattung nach dem 01.11. (Transport Hausrat, Wohnungsübergabe ec.) Probleme?. Nicht so einfach oder vielleicht machte ich mir auch zuviele Gedanken...

...zur Frage

(kleines) Arbeitszimmer: zählt der (große) Flur anteilig mit?

Hallo, ich arbeite freiberuflich und möchte aus Kostengründen mein Büro in meine Wohnung verlagern. Das künftige dortige Arbeitszimmer ist leider sehr klein. aber es ist ein eigener Raum, kein Durchgangszimmer o.ä.. Ich bin nicht im Außendienst und der Raum ist/wäre natürlich mein beruflicher Mittelpunkt (wie z.Zt. noch mein gemietetes Bürozimmer). Die Whg. hat insg. 3,5 Zimmer, wir wohnen zu zweit. Insofern alles paletti. Meine Fragen:

  1. Wie/ kann ich für die Berechnung des Arbeitszimmers anteilige Flurflächen und/oder das WC berücksichtigen?

  2. Wenn ich die Wohnung exakt ausmesse, kann ich nach der Wohnflächenverordnung anteilige Balkon- und Abstellraumflächen herausrechnen, um den prozentualen Anteil private/berufliche Nutzung zu erhöhen?

Hintergrund ist, dass die Wohnung recht groß ist (88 m2), das Arbeitszimmer mit nur 6 m2 aber dramatisch klein. In meiner jetzigen Bürogemeinschaft wird die Nutzflächen wie WC, (Tee-)Küche, Flur usw. ja auch anteilig einberechnet und umgelegt, weil ohne diese das Zimmer nicht erreichbar oder zum Arbeiten genutzt werden kann.

Wie schaut das also beim häuslichen Arbeitszimmer aus? Im Gegenzug werden Zimmer ja auch nicht anerkannt, wenn dahinter z.B. die Küche liegt. Bei mir ist es umgekehrt: Ich muss durch den Flur und die Küche, um mein Arbeitszimmer zu erreichen.

Habe ich Chancen? Danke !!!!!

...zur Frage

Zweitwohnsitz in Leipzig, Hauptwohnung in Berlin

Hallo Ich wohne momentan bei meinem Freund in Berlin( nicht verheiratet und keine Kinder). Ab 1. Oktober werde ich in Leipzig tätig sein, deswegen werde ich dort eine kleine Wohnung mieten. Am WE werde ich immer nach Berlin fahren, weil hier mein Freund ist. Ich komme aus der Ausland und er ist meine Familie! Frage: 1. Gilt die Wohnung in Leipzig als Zweitwohnung? Welche Beweise brauche ich , dass die Wohnung in Berlin meine Hauptwohnung ist? Reicht es unserer Mietvertrag in Berlin? 2. ist die Steuer dann absetzbar? 3. was wäre im Fall einer Verlobung? Wenn man verheiratet ist, muss man keine Steuer bezahlen. Gilt es auch im Fall einer Verlobung? 4. was kann man noch steuerlich absetzen?

Danke!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?