Was ist bei einer Anschlussfinanzierung mit Bankenwechsel zu tun?

2 Antworten

Sansibar

Bei dem vor dir zitierten "besseren Angebot" wäre u. a. vorweg zu klären, ob sich das Nachfolgeinstitut mit

der Abtretung der bestehenden erststelligen Grundschuld einverstanden erklärt,

ob und ggf. welche grundbuchlichen Änderungen erforderlich werden und

ob eine (kostenintensive) Umschreibung der Vollstrecklungsklausel durch den Notar zur Auflage gemacht wird.

Es gibt Umschuldungen, die schlank und ohne nennenswerte Kosten vollzogen werden und solche, die zeit- und kostenaufwendig verlaufen. Es liegt an dir, Überraschungen zu vermeiden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Du meinst sicher die Grundschuld, die für Bank A eingetragen ist? An Stelle der Bank A tritt dann die Bank B, das löst Kosten aus (sind zu verkraften). Warum nicht nochmal unter Verweis auf das lukrative Angebot von B mit Bank A sprechen und verhandeln?

Was möchtest Du wissen?