Was ist alles ohne Nachweis absetzbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die bisherigen Antworten sind nicht gerade erschöpfend.591657amfnrstens heißt es nicht umsonst Steuererklärung, denn alles was dem FA plausibel und nachvollziehbar erklärt werden kann ist auch ansetzbar. Richtig ist bei den Antworten die 920€ werbungskostenpauschale und die 16€ für Bankgebühren. Darüberhinaus sind Arbeitsmittel und Bewerbungskosten bis jeweils 110€ belegfrei. Hier eine formlose Auflistung der Einzelposten beilegen. Ebenfalls belegfrei sind bei den Außergewöhnlichen Belastungen die allgemeinen Krankheitskosten wie Praxisgebühren, Zuzahlungen, Ausgaben für Medikamente. Auch hier einzeln auflisten wegen der Plausibilität. Ebenfalls nur aufgelistet werden die Aufwendungen der Vorsorge, also die Sonderausgaben wie haftpflicht, Unfall- und lebens- und Rentenversicherungen. Hier mit Vers.gesellschaft uns VS-Nr. listen. fahrten zur Arbeit sind belegfrei. Hier gelten seit Sommer vorigen Jahres wieder die Regelung 2006, dass heißt alles einheitlich 0,30€ pro km, auch motorrad, fahrrad und Fußweg. Bei Nutzung Öffentlicher Verkehrsmittel muss das FA eine Günstigerprüfung vornehmen. Das heißt, sind die vergleichbaren Aufwendungen eines Fahrzeugs höher als die tatsächlichen Kosten ÖPNV, muss das FA die Fahrzeugkilometer ansetzen. Bei den Werbungskosten immer alle positionen angeben, auch hier muss FA Günstigerprüfung durchführen. Wenn angesetzte WK also geringer sind als die 920 Pauschale ist vom FA immer die Pauschale anzusetzen. Gruß dozent

Die Kontoführungsgebühren sind nur interessant, wenn man noch andere Werbungskosten hat, denn man muss die 920 überschreiten um mehr abziehen zu können.

Für Bewerbungskosten 15,- Euro p.a. zum Beispiel noch bei den Werbungskosten.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?