was heißt denn TER Gesamtkostenquote in Verbindung mit Aktienfonds und deren Gebühren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist die Quote der Gesamtkosten eines Fonds nach der BVI Methode im Verhältnis zum Fondsvolumen.

BVI Mehtode, ist die Methode der Kostenerfassung nach dem Bundesverband Investment und Asset Management und berücksichtigt alle Kosten auf Fondsebene (Management Verwalung usw.), aber nciht die eigenen Kosten des Investors.

Hier steht was zu den Kosten. http://www.bvi.de/de/investmentfonds/wassindinvestmentfonds/kosten/index.html

Man muss bei aller Betrachtung der Kosten immer darauf achten, auch den richtigen Fonds im Depot zu haben. Was nutzt ein kostengünstiger Fonds, wenn die Wertentwicklung miserabel ist. Dann noch ein Tipp. Den richtigen Fonds findet man nicht durch Studium verschiedener Finanzzeitschriften oder Internetportalen und der Vergleich von Rating- und Rankingtabellen. Vielmehr findet man ihn richtigerweise nur mit einem Finanzberater mit Investmentfondskompetenz. Denn der ist aufgrund seiner Marktkenntnisse in der Lage eine kundenindividuelles Fondsportfolio zusammenzustellen. Allerdings wird er das nur machen, wenn er auch dafür bezahlt wird. Der fällig Ausgabeaufschlag wird hier zum Teil dafür eingesetzt.

Die Erklärung ist klasse.

Bei Wikipedia findest Du unter "Total Expense Ratio" findest Du noch ein paar Informationen.

Das Gemeine an diese kleinen Zahlen ist, dass man die langfristigen Auswirkungen gar nicht so richtig begreift. Ob 0,5 % TER oder 2,5 % TER hört sich harmlos an.

Aber schau mal z.B. unter http://www.valueinvesting.de. Dort findest Du auf de linken Seite bei "sonstiges" einen "Zinsrechner". (lässt sich leider nicht direkt verlinken).

Gib dort z.B. mal einen Einmalbetrag als Geldanlage von 5.000 Euro ein, mit 8% und über 30 Jahre.

Ergebnis: 50.313.- Euro

Und nun das Gleiche mit 6 % (da ja im 2. Fall das TER 2,5 % beträgt)

gleiche Zahlen: 5000 Euro, diese Mal 6 % und wieder über 30 Jahre angelegt.

Das ergibt dann nur 28.717.- Euro.

Ein unglaublicher Unterschied, oder? Das ist das Geheimnis des Zinseszins!

Also immer auf die Kosten achten.

Was möchtest Du wissen?