Was heisst "Betrag wird angerechnet" im Bezug auf Witwenrente?

1 Antwort

Hallo,

eigene Einkommen, die über dem Freibetrag liegen (ich glaube, zzt 740 EUR) werden angerechnet, d.h. die Witwenrente wird gemindert.

Bei 700 EUR Einkommen also unkritisch. Einen guten Rechner gibts hier:

http://www.baufinanzierungsrechner.eu/witwenrente.php

Viel Glück

Barmer

Bin Witwe, mein Mann hat eine betriebliche Altersversorgung (kein Riester), Auszahlung als Einmalbetrag. Wie wird diese auf die Witwenrente angerechnet?

Hallo, bin seit 4 Wochen Witwe, mein Mann hat eine betriebliche Altersversorgung (kein Riester). Diese wird mir auf die Witwenrente angerechnet, aber wie? Wie wird sie versteuert? Ist eine Einmahlzahlung vorteilhafter oder eine monatliche Zahlung? Wir haben 2 minderjährige Kinder, hat das Einfluss auf deren Halbwaisenrente? Von der monatlichen Witwenrente gehen noch 10,8 % ab da mein Mann noch nicht 63 war, abzüglich Krankenkasse und Steuer.

Aktuell habe ich nur einen Minijob, komme also noch nicht über die Verdienstgrenze. Wie sieht es mit der betrieblichen Altersversorgung aus, wenn ich bald über diese Verdienstgrenze komme? (Mein Arbeitsentgelt wird zu 40 % angerechnet, was über 803 Euro liegt) Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Anrechnung von Zinseinkünften bei großer Witwenrente nach neuem Rentenrecht; (hier: Verlustvortrag)

Bei den jährlich zu überprüfenden Zinseinkünften, welche auf meine große Witwerrente (seit 2010) angerechnet werden, hatte ich für 2013 neben den Zinseinkünften auch den Verlustvortrag, der in der Einkommensteuererklärung für 2013 geltend gemacht wird, angegeben. Bei der Berechnung der Witwerrente wurde dieser jedoch nicht berücksichtigt, sondern die komplett erzielten Zinseinkünfte aus 2013.

Ist dies korrekt oder hätten die im Steuerbescheid ausgewiesenen Kapitalerträge i.S.d. § 32d Abs.1 EStG (also unter Berücksichtigung des Verlustvortrages) in die neue Rentenberechnung einfließen müssen.

Danke im voraus für Eure Unterstützung. Stephan P.

...zur Frage

Wie werden Betriebsrenten des Verstorbenen auf die gesetzliche Witwenrente angerechnet werden?

Kann mir jeman sagen, wie Betriebsrenten des Verstorbenen auf die gesetzliche Witwenrente angerechnet werden?

...zur Frage

Witwenrente trotz Erwerbsunfähigkeitsrente

Guten Tag

Und zwar geht es um meine Mutter(53 J). Sie ist seit vielen Jahren aufgrund einer schweren Herzerkrankung Erwerbsunfähig und bekommt auf Grund dessen eine Erwerbsunfähigkeitsrente.

Ihr Ehemann (55 J. mein Vater) ist nun verstorben. Die beiden wohnten seit einigen Jahren nicht mehr im gleichen Haushalt, sahen sich aber regelmässig einmal in der Woche. Er war bis vor seinem Tod arbeitslos und bezog Unterstützung vom Arbeitsamt.

Nun meine Fragen:

1) Bekommt sie überhaupt Witwenrente?

2) Wenn ja, wird diese an die Erwerbsunfähigkeitsrente angerechnet, also wird diese dann gekürzt?

3) Muß sie einen Antrag auf Witwenrente stellen, oder kann sie es auch lassen (da es für sie körperlich sehr anstrengend wäre, sich um sowas kümmern zu müssen)? Da wir jetzt nicht wissen ob diese Gelder aus einem Topf kommen (Rentenstelle) oder die eine Stelle froh wäre weniger zu zahlen an meiner Mutter, wenn sie von woanderes noch Geld her bekäme!!!

Wer weiß Rat?

Lg Antje

...zur Frage

Bekannter verstarb mit 30 Jahren, die Witwe bekommt nun rel. hohe Witwenrente von 800 Euro, wie das?

Ein Bekannter starb im Altern von 30 Jahren, seine Witwe bekommt nun doch eine relativ hohe Witwenrente von 800 Euro. Gut, daß es so ist, nur wie kann die Rente so hoch sein? Der Verstorbene hat maximal 15 Jahre Rentenbeiträge einzbezahlt, die letzten Jahre zwar sehr gut verdient, aber das kann doch nicht den Betrag geben, oder? Mein Opa hat 40 Jahre gearbeitet und hat knappe 1000 Euro Rente, wie kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?