Was heißt Akzessorietät bei der Hypothek?

1 Antwort

Die Hypothek ist mit einer bestimmten Forderung Verbunden. Erlischt die Forderung durch Zahlung, ist die Hypothek erledigt.

bei der Grundschuld gibt es diese Akzessorität nicht. die kann gesondert abgeteten werden. Sie wird nur durch eine Zweckerklärung mit einer Forderung verbunden werden. Sie kann daher auch für eine neue Kreditaufnahme wieder genutzt werden.

Was sind K.-o.-Calls?

Im zusammenhang mit der Atompolitik der Bundesregierung bin ich auf den Begriff gestoßen. Was verbirgt sich dahinter?

...zur Frage

Bedeutet No-Load-Funds einfach, dass für einen Fonds kein Ausgabeaufschlag berechnet wird?

Mahlzeit!

Ich bin beim Lesen im Zusammenhang mit Fonds über den Begriff No-Load-Funds gestolpert. Heisst das, dass einfach nur, dass für einen Fonds kein Ausgabeaufschlag berechnet wird? Oder gibt's dabei sonst noch eine Besonderheit?

Schönen Tag noch wünscht

HornbyNick

...zur Frage

Werden Kredite von Banken noch mit Hypotheken besichert, wenn ich dies möchte?

Man spricht ja immer von einer Hypothek auf dem Haus. Aber es werden ins Grundbuch doch von Banken heite Grundschulden als Sicherheit eingetragen. Ginge die Absicherung auch gegen Hypothek. Warum wird dies nicht mehr gemacht?

...zur Frage

DTC Chill

Im Zusammenhang einer Aktie taucht immer mal der Begriff DTC Chill auf. Was heißt das?

...zur Frage

Brauche dringend Eure Hilfe!! Wie kann ich eine Hypothek löschen

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hab auch gleich die erste Frage. Hierzu muss ich leider ein wenig ausholen. Brauche aber dringend Rat.

Meine Schwiegermutter ist im Besitz eines Einfamilienhauses, auf dieses wurde durch ihren Bruder aufgrund einer drohenden Vollstreckung eine Hypothek eingetragen in Höhe von 385.000,00 EUR. Dieses Geld ist aber niemals geflossen, es diente lediglich dazu eine drohende Vollstreckung abzuwerten. Die Hypothek wurde im Jahr 1996 eingetragen.

Nun hat sie ein Kaufangebot erhalten, welches aber an die Bedingung geknüpft ist, dass die Hypothek gelöscht wird.

Nun zu meiner Frage: Kann man die Hypothek einfach löschen lassen? Wenn ja, das Geld ist ja weder geflossen noch wurde jemals etwas zurückgezahlt.

Fällt hier im schlimmsten Fall eine Schenkungssteuer an? Wenn ja, wie hoch wäre diese bei diesem Betrag (ich schätze mal so an die 150.000 EUR), oder lediglich eine Löschungsgebühr (vermutlich 200,00 bis 300,00 EUR).

Ihr Bruder ist Pfarrer und stellt natürlich keinerlei Ansprüche. Es geht nur darum wie man eine solche Hypothek löscht ohne dass hier hohe Kosten entstehen und ob dies überhaupt möglich ist.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüße doux28

...zur Frage

Was ist eigentlich ein Vergleich vor Gericht?

Man hört das doch öfter: die und die hat sich mit dem und dem verglichen. Was aber heißt das genau? Bei amerikanischen Filmen bedeutet das immer eine Zahlung von Ausgleich mittels Geld.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?