Was haltet ihr von Bitcoins als spekulativer Geldanlage?

Support

Liebe/r MysticX,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

3 Antworten

Ja, schade, dass es Werbubng ist.

Das Thema um virtuelle Währungen finde ich zugegeben recht spannend!

Hier gibt es leider zu viel Hype, so daß man inzwischen von einer Blasenbildung ausgehen muß. Die Blase wird irgendwann platzen und da es keine Regulierung dieses Marktes gibt, werden dann sehr viele Leute sich wundern, wo sie aufwachen.

Also: lieber die Finger davon lassen. Man muss nicht jeden Sch... äh... Schpaß mitmachen ;-)

Ich glaube, den Fragesteller ging es weniger um Antworten auf seine Frage, als viel mehr darum seinen Link unterzubringen und zu werben. Im Geldthemen-Forum hat er exakt das gleiche geschrieben: http://www.geldthemen.de/forum/online-bezahlsysteme-internetwaehrungen-f34/erfahrungen-mit-bitcoin-t5064.htm

Das nur mal so am Rande.

Im übrigen würde ich bei Bitcoins auch zur Vorsicht raten. Es würde mich nicht wundern, wenn da eines Tages das böse Erwachen kommt, für die, die ihr gutes Geld in Bitcoins investiert haben.

Hat jemand Erfahrungen mit pennystocks.de?

Ich bin vor einigen Wochen auf die besagte Website gestoßen und hatte mich für den Newsletter registriert. Allerdings hatte ich nie die Absicht, die Kaufempfehlungen zu befolgen, sondern wollte einfch mal aus reiner Neugierde sehen, was dort empfohlen wird. Mein Gedanke war von vornherein, dass hier versucht wird, wertlose Aktien von Unternehmen, die kurz vor der Insolvenz stehen, künstlich zu pushen, um später den Eigenbestand teuer verkaufen zu können.

Ende Oktober wurde dort die Aktie "Tag Like Me" empfohlen. Der Kurs lag bei der ersten Empfehlung bei rund 8 Cents. Es folgten dann täglich mehrere Newsletter mit Sprüchen, wie "Kurspotential bis auf 2 Euro", usw.

Allerdings: In den ersten Tagen nach der Empfehlung stieg die Aktie wirklich enorm bei relativ hohen Umsätzen. Am 30.10. erreichte sie sogar 28 Cents! Und siehe da: Am 01.11. wurde die Aktie aufgrund vermuteter Kursmanipulationen vom Handel in Deutschland ausgeschlossen. Jeder, der die Aktie noch hat, sitzt jetzt also darauf und wird sie nicht los. In den USA wurde der Handel nicht ausgesetzt, allerdings fiel sie dort dann wieder auf 3 oder 4 Cents.

Lustig, nicht wahr? Meine Taktik ist nun, bei der nächsten Empfehlung von pennystocks.de sofort reinzugehen, aber das Paket nach spätestens drei Tagen wieder zu verkaufen. Es scheint ja offenbar genug Leute zu geben, die auf derartige Empfehlungen anspringen und NICHT sofort wieder verkaufen. Genau so hat es ja der Pusher auch vor.

Kennt jemand pennystocks.de, bzw. kann mir jemand etwas über dieses Unternehmen sagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?