Was haltet ihr vom Gebert-Indikator?

2 Antworten

Ist eben eine Heuristik, die in der Rückrechnung ganz nette Ergebnisse liefert... ob das in der Zukunft weiter so sein wird, steht in den bekannten Sternen :-) Verlassen sollte man sich nicht darauf... aber als einen Indikator (und mehr ist das ja auch nicht) kann man diesen schon verwenden.

ich hab den Gebert einmal im Dax von 1960 bis 1990 berechnet. Da hat er nicht so gut abgeschnitten. Ab 1990 hat er aber gute Ergebnisse geliefert. Für eine Beurteilung sollten eigentlich mindestens 100 Transaktionen (kaufen/verkaufen) gelaufen sein. Und dann gehört sich immer noch viel Glück dazu. Insbesondere auch dann wenn ein Indikator einmal öffentlich geworden ist, könnte der Effekt sich sogar verwaschen.

Kann man Gold anonym verkaufen bei Händlern in Deutschland und bis zu welchem Betrag ist dies prinzipiell möglich?

...zur Frage

Geld aus dem Ausland in Euro wechseln, aber wie?

Und zwar hat jemand aus dem Ausland(Philippinen) ein Grundstück verkauft, welches er vererbt hat. Nun stellt er sich die Frage, wie er das Geld am besten in Euro wechseln kann. Und gibt es da irgendwelche Sachen die man beachten sollte?

...zur Frage

Doppelte Haushaltsführung: WIie wöchentliche Familienheimfahrten ansetzen?

Bei der wöchentlichen Familienheimfahrt (also zum gemeldeten Hauptwohnsitz) wird jeweils die Fahrt nach Hause angesetzt. Kann auch jeweils die wöchentliche Fahrt vom Hauptwohnsitz zurück zum Arbeitsort (Fahrt führt morgens direkt vom Hauptwohnsitz zum Arbeitsplatz) mit der Entfernungspauschale angesetzt werden? Und die Fahrten vom Zweitwohnsitz zum Arbeitsplatz auch?

...zur Frage

Efro Finanz

ein Bekannter meinte, Efro Finanz wäre eine gute Adresse in Finanzfragen. Ich solle mich von denen beraten lassen.

Hat jemand Erfahrung mit denen oder kennt dies Efro Finanz?

...zur Frage

Trading Idee. Ist dies realisierbar

Sehr geehrte Community-Mitlgieder, seit mehr als 6 Monaten interessiert mich die Devisenwelt. Ich habe einiges im Internet darüber gelesen und habe mich schlau gemacht, was für chancen, aber auch risiken gibt. Ich möchte in naher Zukunft mit systematisch traden. Dazu habe ich eine Strategie entwickelt. Wie gefällt sie euch? So kommen wir zur Strategie:

Startkapital: 100.000 Euro

Es wird immer nur 0,2% des Startkapitals riskiert.

Hebel: x100

So. Mein Ziel ist es jeden Tag 0,2% vom Startkapital zu verdienen.

Wenn es einen Tag gibt wo ich die 200 Euro verliere, dann werde ich am nächsten Tag die 200 Verlust + mit den Tageszielen am nächsten Tag wieder traden. Wenn dies auch verliere, dann werde ich mit den Tageszielen + den Verlusten wieder traden und so weiter bis ich meine tagesziele erreiche

...zur Frage

Droht durch Italien einen neue Eurokrise?

Italien hat wohl rund 2300 Milliarden Euro Schulden und zahlt laut Zeitungsberichten etwa 65 Milliarden pro Jahr alleine für Zinsen. Trotzdem will Italiens Regierung die Neuverschuldung weiter stark erhöhen.

Ein Großteil der Schulden befindet sich offenbar in ausländischem Besitz. Welche Auswirkungen sind zu erwarten wenn Gläubiger nicht mehr bedient werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?