Was haltet ihr vom Gebert-Indikator?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich hab den Gebert einmal im Dax von 1960 bis 1990 berechnet. Da hat er nicht so gut abgeschnitten. Ab 1990 hat er aber gute Ergebnisse geliefert. Für eine Beurteilung sollten eigentlich mindestens 100 Transaktionen (kaufen/verkaufen) gelaufen sein. Und dann gehört sich immer noch viel Glück dazu. Insbesondere auch dann wenn ein Indikator einmal öffentlich geworden ist, könnte der Effekt sich sogar verwaschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eben eine Heuristik, die in der Rückrechnung ganz nette Ergebnisse liefert... ob das in der Zukunft weiter so sein wird, steht in den bekannten Sternen :-) Verlassen sollte man sich nicht darauf... aber als einen Indikator (und mehr ist das ja auch nicht) kann man diesen schon verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?