Was haltet Ihr vom Angebot BestInvest der Santander Consumer Bank?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst mal gäääähn

Fest und Fonds oder alle diese eigentlich hart am Betrug laufenden Angebote sind uralt. Man bietet dem Anleger für die Hälfte des Geldes für sechs Monate zu einem (geringen) Zins den Ausgabeaufschlag des in dem Paket auch verkauften Fonds.

Du kriegst also 0,5 % p.a. Zins für das Festgeld und z. B. 3 oder 5 % für die Hälfte, die in Fonds geht. Für den Rest zahlst du die 3 oder 5 % Ausgabeaufschlag und solltest dann für das Festgeld - weil es dafür nur 6 Monate den Zins gibt - wenigstens 6,5 oder 10,5 % Rendite bekommen. Alternativ kann man 50 % Rabatt einbauen und nur 3,5 oder 5,5 % Zins "p.a." also im jahr zahlen. Wenn man die Fondsauswahl auf solche mit hohem AA oder hauseigene beschränkt, ist das beliebt.

Nur zahlen die Banken bei dem Angebot in aller Regel nicht 10,5 % aus, sondern auch noch weniger. Es muss auch nicht in jedem Fall für die Bank aufgehen. Entscheidend ist, dass man dadurch an Geld von relativ dummen Kundne kommt und mit denen kann man dann auch anderen Unsinn treiben.

Was ist der Haken:

  1. Man muss sich von jedem einen Idioten nennen lassen, der das Spiel verstanden hat.
  2. Man ist auf Werbung reingefallen, anstatt endlich eine Strategie zu verfolgen
  3. Man hat ein mit 0,5 % verzinstes Festgeld und einen Fonds, den man eigentlich gar nicht wollte.
  4. Man hat das bei einer Bank, mit der man eigentlich nicht ins Geschäft kommen wollte und die man eigentlich viel besser bei eienr Neukundenaktion (das ist man dann nicht mehr) abziehne sollte.

Was ist die Alternative:

  1. Man legt sein Tagesgeld (also richtig wenig) dort an, wo es die höchsten Zinsen bringt. Tendentiell mehr als 0,5 %
  2. Man sucht sch für die Anlagen in Fonds einen gtuen Berater, der einem die auf die Bedürfnisse angepassten Fonds idealerweise auch noch mit hohem Rabatt verkauft.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich dazu sage? Olle Klamotten! Die Kombination von einem Festgeld mit einer Fondsanlage hat fast jede Bank mal im Angebot gehabt. Mit einem "tollen" Festgeldzins wird der Kunde angelockt und dann mit dem vollen Ausgabeaufschlag ausgenommen. Wie beim Angeln, nur, dass es da hinterher nicht schmackhaften Fisch, sondern ranzigen Hering gibt.

Zum Angebot der Santander folgender Link:

www.santander-direkt.de/de/anlagen/bestinvest/BestInvest.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5,5 % für ein halbes Jahr. Wenn der Zinssatz nach 6 Monaten auf 2% fällt hast Du nichts gewonnen. Der Ausgabeaufschlag zwischen 3 und 5% fressen den Vorteil ohenhin wieder auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?