Was gilt es alles zu beachten, wenn man die Selbständigkeit aufgibt/Firma auflöst?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Mann hat Anspruch auf Leistungen nach § 19 SGB II als "Aufstocker", und zwar schon jetzt, während seiner Selbständigkeit. Sofern er mit seiner Selbständigkeit noch irgendwas verdient, wird das als Einkommen auf den HartzIV-Anspruch angerechnet (§ 11 SGB II).

Sofern er mit seiner Selbständigkeit noch irgendwas verdient,

Den Entnahmegewinn?

0
@EnnoBecker

Nein, ich rede auch von laufendem Gewinn, der aber so gering ist, dass es nicht zum Leben reicht oder dazu, die "Bedarfsgemeinschaft" komplett durchzufüttern.

0
@blackleather

Schon klar.

Aber ich wollte darauf hinweisen, dass ein Entnahmegewinn besonders bitter wäre.

0
@EnnoBecker

...sofern der Berechtigte nicht vergisst, diesen in der Ermittlung seines Einkommens gegenüber dem JobCenter anzugeben.

Vergisst er das aber, wären die Folgen noch bitterer.

0

@BL: wenn Du mit EB mal wieder in der Trinkhalle bist, könntest Du ihm einen halben Daumen für seinen Kommentar abgeben. ;-))

0
@FREDL2

LOL

Das wird wohl auf eine "halbe Daumenbreite" hinauslaufen.

0

Was möchtest Du wissen?