Was geschieht bei Scheidung wenn zwei verschiedene Wertgutachten für Immobilie vorliegen. Wie entscheidet das Gericht?

2 Antworten

Hallo Lucky,

ich nehme an, dass sich euer Streit im Rahmen des Zugewinnausgleichs bewegt?

Wenn meine Annahme richtig ist, dann wäre dir wohl sehr daran gelegen, den Wert möglichst niedrig einstufen zu lassen, damit du weniger an deinen Ex-Partner zahlen musst.

Hier hilft nur eins: Mit Argumenten sachlich darlegen, wieso das Gutachten des von dir bestellten vereidigten Sachverständigen glaubwürdiger ist als das des Gutachters von dem Gericht. Wenn dir das gelingt, hat das Gericht keinen Anlass, deinem Gutachten nicht zu folgen.

Alles Gute und viel Erfolg dabei!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

lucky

Wertdiffernz 444 000 zu 580 000 = 30,63 %

Noch akzeptabel max. 20 % = 533.000.

Einigt euch auf 540.000 oder teures Obergutachten.

Wo liegen die erhebl. Unterschiede?

Bodendwert? Bauwert? Altersabschlag? Restnutzungsdauer?

Sanierungsstau? Marktresonanz?

Was möchtest Du wissen?