was genau sind einkünfte

5 Antworten

Hallo,

was genau bezweckst du mit dieser Frage, denn es gibt 7 Einkunftsarten:

- Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft

- Einkünfte aus Gewerbebetrieb

- Einkünfte aus selbständiger Arbeit

- Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit

- Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

- Einkünfte aus Kapitalvermögen

- Sonstige Einkünfte

????????

58

Das Stellen von Fragen in Foren hat das Nasebohren als Mittel zur Vertreibung quälenden Langeweile längst abgelöst.

3
41
@Privatier59

wenigstens hat der 4 Wortsatz, den 3 Wortsatz schon abgelöst .....die Zeit für's Nasebohren wird kürzer !

;-)))))

2

Ich glaube kaum, daß Mietwohnungen mit Kartoffeln oder Liebesdiensten bezahlt werden und tippe deshalb darauf, daß eingehende Geldzahlungen die Einkünfte sind. Nach zu versteuernden Einkünften hast Du merkwürdigerweise nicht gefragt.

Es kommt darauf an, aus welchem Land das beurteilt wird.

Für Deutschland hat Gänseliesel geantwortet.

In anderen Ländern gelten andere Gesetze.

Freelancer als Nebenjob, wie wird das berechnet?

Hallöchen!

Ich überlege mir als Designerin als Freelancer neben meinem Hauptjob ein paar Euros dazu zu verdienen. Die Einkünfte aus diesem Job würden ja variieren und sind nicht fix. Ich weiß das ich mich beim FInanzamt anmelden muss um als Freiberufler nebenbei zu arbeiten, aber wie genau wird das am Ende alles berechnet?

Also woher weiß ich wie viel Steuer ich zahlen muss im Monat?

Kann ich das irgendwie berechnen?

Meine Einkünfte werden ganz sicher unter diesen 1700 Euro im Jahr bleiben, so das ich keine Umsatzsteuer verlangen muss.

...zur Frage

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung - Einkünfte im Jahr der Betriebseröffnung?

Hallo, arbeite seit 1.10.09 freiberuflich als Betreuerin/Dozentin. Bin nun gerade dabei, den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auszufüllen und hätte eine Frage: Unter 3.1. soll ich die voraussichtlichen Einkünfte angeben, sowohl im Jahr der Betriebsöffnung als auch im Folgejahr. Was ich da eintragen muss, ist mir ja noch klar, aber von wann bis wann wird gerechnet? Muss ich bei "im Jahr der Betriebseröffnung" meine Einkünfte vom 1.10.09 bis 31.12.09 oder bis 30.9.10 berechnen? Sprich, was genau zählt als Jahr der Betriebseröffnung? Das Jahr 2009 oder die nach Eröffnung folgenden 12 Monate? Und ach ja, noch eine Frage: Kann ich als Sonderausgaben (3.2.) z.B. die Unfallhaftpflichtversicherung angeben? Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Steuererklaerung Verlustvortrag verrechnen

Ich bin gerade an meiner Steuererklaerung und habe folgende Frage. Durch ein Zweitstudium habe ich im letzten und in diesem Jahr Verlustvortraege angehaeuft. Diese werden mit meinen Einkuenften verrechnet. Ein Rechenbeispiel verdeutlicht die Frage:

Verlustvortrag: 20.000 EUR Einkuenfte: 4.000EUR

In der Steuererklaerung passiert nun folgendes: Meine einkuenfte von 4.000 EUR werden mit den Verlustvortraen verrechnet. Das heisst, ich zahle keine Steuern und mir bleibt fuer das naechste Jahr ein Vortrag von 16.000 EUR. Hier liegt aber genau das Problem. Die 4.000 EUR waeren so oder so steuerfrei. Leider verliere ich 4.000 Verlustvortrag ohne davon zu profitieren.

In meiner Erklaerung habe ich, anders als im Beispiel, als Kleinunternehmer Einkuenfte von 14.000 EUR. Um diese wird mein Verlustvortrag reduiziert. Also auch um die ca.8.000 EUR, die steuerfrei waeren.

Ist jemand mit dieser Problematik vertraut? Werden Verlustvortraege wirklich auf den Freibetrag angerechnet? Kann man den Verlustvortrag erst fuer spaetere, weil hoehere Einkuenfte verwenden?

MfG

...zur Frage

Welche steuerfreien Einkünfte zählen bei Rentner unter 65 Jahren nicht zum Zuverdienst?

Welche steuerfreien Einkünfte zählen bei Rentner unter 65 Jahren nicht zum Zuverdienst? Welche Einkünfte sind pauschal nicht zu versteuern, bzw. welche steuerfreien Einkünfte kann man beziehen ohne, dass sie zum Zuverdienst gehören?

...zur Frage

Gilt bei Auslandseinkünften bei selbstständiger Arbeit das Empfängerortsprinzip?

Ich bin durch die Definition von "ausländische Einkünfte" in §34d etwas verwirrt. In Absatz 5 steht, dass Einkünfte aus selbstständiger Arbeit dann als Auslandseinkünfte gelten, wenn die Tätigkeit "in einem ausländischen Staat ausgeübt oder verwertet wird oder worden ist". Wie genau definieren sich hier "ausgeübt"? Wenn ich von DE aus eine grenzüberschreitende sonstige Leistung erbringe, die als am Empfängerort erbracht gilt (bspw. eine Katalogleistung), zählt das Honorar daraus dann direkt als "Auslandseinkunft", auch wenn ich das betreffende Land nie betreten habe? Oder meint "ausgeübt" eher, dass ich den Auftrag im Ausland bearbeite?

Und was kann ich unter "verwertet" verstehen?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was genau bedeutet lebenslanges Wohnrecht?

Ein lebenslanges Wohnrecht bedeutet nur, dass man so lange in dem Haus oder der Wohnung leben darf wie man am Leben ist? Oder bedeutet es, dass man mir der Wohnung/Haus alles machen kann was man will so lange man am Leben ist? Könnte jemand zum Beispiel sagen, er will nicht mehr dort wohnen. Nun wird die Wohnung vermietet und die Einkünfte werden dann zur Begleichung der Miete eines betreuten Wohnens genutzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?