Was genau passiert bei einer Umschuldung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

man hat bei mehreren Banken/Gläubigern Schulden, oder man hat nur einen Gläubiger aber mit hohen Raten.

  • Umschuldung:

Man nimmt bei einer Bank einen Kredit auf, der zur Abösung der Kredite und/oder des kurzfristigen ausrecht und länger läuft. so kann man mit geringeren Raten die Sache Bewältigen.

Kostet natürlich Gebühren usw. daher sollte man genau rechnen.

Eine Umschuldung ist das "umtauschen" aller Einzelschulden in eine große Gesamtschuld. Dies kann helfen die Zinsen zu drücken oder die Rate zu senken, der Hauptvorteil ist jedoch in der Vereinfachung (weil nur noch ein Gläubiger mit einer monatlichen rate zu bedienen ist).

Würde das aber nicht auf eigene Faust versuchen sondern eine Schuldnerberatung aufsuchen und sich erstmal beraten lassen. Eine Aufstellung aller Schulden/Gläubiger mit Schuldensumme, Restschuld und monatliche Rate zuvor anfertigen.

Eine Umschuldung bedeutet, dass du die Schulden, die du bei deinen derzeitigen Gläubigern (oder einen Teil von diesen) hast zurückzahlst indem du auf der anderen Seite Schulden machst. Dieses macht i. d. R. Sinn, wenn eines der folgenden zwei Punkte erfüllt ist:

  • Die Zinsen eines neuen Kredits sind niedriger als bei deinen alten Schulden
  • Du hast sehr viele Gläubiger und willst sie zu einem Kredit zusammenfassen um eine bessere Übersichtlichkeit zu haben.

Jedoch ist zu beachten, dass eine Umschuldung häufig nicht so ohne weiteres Möglich ist. Es besteht die Gefahr, dass du entweder keinen weiteren Kredit bei der Bank erhälst oder ein bestehender Kredit nicht ohne weiteres abgelöst werden kann, da dieses lt. Vertrag erst später möglich ist.

Du löst alte Verbindlichkeiten(Schulden) durch neue ab. Das lohnt vor allem dann wenn die Zinsen nun niedriger sind als Deine alten(vorausgesetzt Du hast Sondertilgungen vereinbart). Du solltest aber-soweit noch nicht geschehen- zunächst erstmal einen "Kassensturz" machen. Du scheinst da "etwas unerfahren" zu sein. Wende Dich ggf. an eine Verbraucherzentrale.

Guppy194 08.12.2010, 23:32

genau; evtl. auch an Schuldnerberatung wenden; oft tummeln sich hier Lumpen, die Schulden sind dann durch zusätzliche Kosten (Lebensversicherung etc.) höher als vorher und man steht da wie Schalke in der BL-Tabelle; das nach oben kämpfen ist schwer (obwohl ich es dem Revierklub wünsche)

0

Was möchtest Du wissen?