Was genau ist eine kalte Progression?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man unterscheidet zwischen Durchschnittssteuersatz und den Grenzsteuersatz.

Rechenbeispiel Der Ledige 58.278 Jahresbrutto 16304 Steuer = 27,98 %.

Lohnerhöhung im Jahr 2.000 somit Neues Jahresbrutto ------------------- 60.278 Jahresbrutto 17144 Steuer = 28,44%.

Beide Steuerbeträge gelten als Durchschnittssteuer eines Jahres, aber die Durchschnitts Steuer erhöhte sich von 16304 auf 17144.

Folglich: 840 Steuer : 2000 42 % Grenzsteuersatz die kalte Progression auch genannt..

Von 2000 Lohnerhöhung bleiben Netto Euro 1160 Netto übrig..

MfG.

man nennt es "kalte Progression" wenn Du trotz Lohnerhöhung weniger im Geldbeutel hast.

Verursacht wird das durch die Berechnung der Einkommensteuer nach Einkommensstufen.

Du bekommst z. B. 200,00/Monat mehr, rutscht dadurch in eine Stufe mit höherem Steuersatz und hast unter dem Strich weniger. Das ist eine Sauerei und zur Zeit tönen sie (die Politik) wieder rum, dass das abgeschafft gehört. Tatsächlich hat keiner ein gesteigertes Interesse daran. Aber 2013 ist Wahl.

Was möchtest Du wissen?