Was genau ist das Welteinkommensprinzip?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Steuern ist eine schwierige Sache. Noch schwieriger, wenn man von verschiedenen Ländern spricht, denn diese haben eine unterschiedliche Vorstellung, was genau wo und wie zu versteuern ist.

Tatsache ist, dass die Steuerpflicht nichts mit der Staatsbürgerschaft zu tun hat - sonst müssten alle Türken, Russen, Polen oder wer auch immer keine Steuern bei uns bezahlen, obwohl sie gut angesehene Bprger dieses Landes sind.

Normalerweise ist deshalb der gewöhnliche Aufenthaltsort oder der Lebensmittelpunkt der Ort, an welchem man unbeschränkt steuerpflichtig ist. Bei Boris Becker war das damals die Besenkammer seiner Schwester oder so. Zumidnest hatte seine Zahnbürste den gewöhnlichen Aufenthalt bei der Schwester, weshalb man annahm, der gute Bobele hätte ebenfalls dort seinen gewöhnlichen Aufenthalt.

Das Welteinkommen wiederum bezieht sich auf alle Einfünfte, welche ein Mensch auf diesem Planeten hat. Grundsätzlich wird bei einem deutschen Staatsbürger in Deutschland das Welteinkommen als Bemessungsgrundlage genommen. Hiervon gibt es in der Regel Gutschriften für Steuern, welche in anderen Ländern angefallen und auch dort bezahlt wurden. Z.B. Immobilienerträge in Griechenland.

Damit die Steuer im Ausland als bezahlt gelten kann, braucht es zwischen den beiden Staaten jedoch ein Abkommen, welches dies regelt. Solche Doppelbesteuerungsabkommen sollten die doppelte Besteuerung ein und deselben Einkommens verhindern oder zumindest abschwächen.

Danke für deine Zeit und die ausführliche Erklärung!

0

Deutscher Staatsbürger lebt in Frankreich will aber wieder nach Deutschland ziehen

Der besagte deutsche Staatsbürger hat ausschließlich nur in Frankreich gearbeitet und dort Steuern gezahlt. Wohnsitz = Paris. Nun bezieht er seit einem Jahr vom französischen Staat Altersrente. Frage: Wenn er nun zurück nach Deutschland ziehe möchte, wo wird dann die französische Rente versteuert ? In Frankreich, in Deutschland oder in beiden Ländern ?

...zur Frage

wie ist mit Einkommsteuer in Saudi Arabien, wenn man dort wohnt und arbeitet?

Hallo liebe Community,

Ich bin deutscher Staatsbuerger, der zur Zeit im Saudi Arabien lebt & Arbeitet. mein Arbeitsgeber ist ein Lokalen Saudi Firma (keine Deutsche Firma). Muss ich in Diesem Fall mein Einkommen in Deutschland versteuere, wenn ich das ganze Jahr in saudi arabien bin? wie soll ich mich verhalten? Ich bin aber in Deutschland durch meine Eigentumswhg angelmeldet, wie gehe ich am besten vor, sobald ich Anforderung zur Steuererklaerung erhalte?

Danke

...zur Frage

Wie kann man als Deuscher Geld bei der Fibank in Bulgarien anlegen?

Ich habe von der Fibank in Bulgarien gehört, die sehr attraktive Festgeldzinsen bezahlt. Wie kann man als deutscher Anleger ein Konto dort eröffnen? Angeblich nur über einen Vermittler. Wer weiß mehr darüber hier im Forum?

...zur Frage

Mein Ehepartner (nicht deutscher Staatsbürger) ist beruflich für ein Jahr zurück in die USA gezogen. Welche Steuerklasse käme für mich infrage?

Hallo ihr Lieben,

mein Ehemann ist wie gesagt jetzt erstmal zurück in die USA gezogen und ich komme frisch von der Uni und werde zum 1.8. eine Stelle antreten. Leider habe ich nicht so viel Ahnung vom deutschen Steuerrecht und welche Steuerklasse nun für mich am besten infrage käme bzw. welche empfehlenswert wäre.

Falls das wichtig sein sollte: ich besitze die deutsche Staatsbürgerschaft und trete die Stelle in Deutschland an.

Mein Partner ist kein deutscher Staatsbürger, sondern Brasilianer/U.S. Amerikaner.

Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Vielen Dank und viele Grüße!

...zur Frage

Meldepflicht EU-Ausland -> USA?

Besteht als deutscher Staatsbürger Meldepflicht, wenn man im Nicht-EU-Ausland lebt, arbeitet und Steuern zahlt und von dort aus USD in die USA überweisen möchte?

Wie und wo melde ich mich da?

...zur Frage

Verliehre ich mein Erbe wegen Sozialschuld meiner Schwester?

Ich lebe seit 40 Jahren im Ausland und bin auch kein deutscher Staatsbuerger mehr. Meine Grossmutter verstarb vor 5 Jahren und vererbte ihr Haus, meiner Mutter, meiner Schwester und mir. Da meine Schwester seit etlichen Jahren Sozialbezuege erhaelt, hat das Amt das Erbe nun einbehalten (um die Sozialschulden meiner Schwester abzudecken). Ist das rechtens, obgleich ich kein deutscher Staatsbuerger bin? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?