Was gehört zu einem notwendigen Lebensunterhalt bei der Sozialhilfe?

1 Antwort

Dazu gehört Ernährung, Unterkunft, Kleidung, Köprerpflege, Hausrat, Heizung und persönliche Bedürfnisse. Das steht so auch im Gesetz selbst, siehe § 27 SGB XII.

Hilfe!! Wegen jobcenter!!!

HALLO IHR LIEBEN, ICH BRAUCHE DRINGEND EURE HILFE!!

Also, dann erzähle ich euch mal mein Anliegen. Ich bin 20 Jahre und bin im ersten Jahr der Erzieher Ausbildung. Ich wohne seid November (aus notwendigen Gründen) in einer eigenen Wohnung. In der Ausbildung Verdiene ich leider nichts, außer 50 Euro Bafög. Mein Vater wäre Unterhaltspflichtig . Er zahlt nicht also bin ich deswegen auch schon hundert Wege gegangen, so bekomme ich jetzt wenigstens vom Bafög Amt noch 220 Euro zusätzlich, außerdem noch 184.euro Kindergeld.. Bis lang habe ich auch von jobcenter 180 Euro bekommen zu den ungedeckten restlichen kosten. So weit reicht das Geld gerade mal für die Miete mit nk und Strom und Wasser Und 200 Euro Lebensunterhalt, also essen trinken etc. Im Monat. So.. Da hab ich mir gedacht da ich mir nichts wirklich leisten kann fange ich trotz Ausbildung noch einen Nebenjob an. Den mache ich in einer Kneipe. Verdiene circa 150 Euro im Monat da ich nur am we arbeite. Sooo und jetzt zu meiner Frage. DARF DAS JOBCENTER MIR JETZT DIE ZUGABEN AUFLÖSEN? BZW. MIR NICHTS MEHR ZÄHLEN?? ICH WILL DOCH NUR EIN BISSCHEN GELD FÜR MICH!! Ich verstehe das ganze nicht und bin auch echt sauer.. Könnte ich ja genauso gut nichts machen. Bitte gibt mir Tipps oder Antworten ob das so darf.

...zur Frage

Bankgeheimnis in Luxemburg

Ich wohne in Hannover,komme aus Kiew.Ich mache mein Abitur.Nachher möchte ich was studieren,was mit Steuern,Finanzen oder Politik zu tun hat.Aber es gibt einige Nuancen,die ich gerne wissen möchte,bzw.staatliche Probleme, die man kaum lösen könnte und das alles ist in dem Bereich, den ich studieren möchte.Ich möchte mit Ihnen gerne über das Bankgeheimnis in Luxemburg disskutieren,wenn ich mich nicht irre,dass nur da so was bleibt.Die Situation ist z.B.mit ARGIIempfängern ist problematisch.Viele von Ihnen machen nämlich einen schwarzen Job oder haben noch irgendwovon Geld,das Sie im Sinne von Sozialhilfe nicht hätten. Viele von Ihnen fahren also nach Luxemburg,eröffnen da ein Konto, zahlen darauf Geld ein und nicht genug, dass sie das schwarzes Geld, sie bekommen auch Zinsen und außerdem zahlen keine Steuer dem Staat und machen gar keine Sorgen.Ich habe gehört, dass USA einen Zugriff zu Konten in luxemb.Banken hat,Deutschland wie andere Länder EU nicht und natürlich mitteilt man den Finanzamt in Deutschland nichts.Ich habe aber gelesen,dass das Geheimnis in Luxemburg bald abgeschafft wird.Weiß jemand, wann genau?Oder irre ich mich und kann der Finanz- oder Arbeitsamt irgendwie rauskriegen, dass die oben genannte Sozialhilfeempfänger illegale Ersparnisse haben?Oder soll ich doch das studieren um den Ämtern auf einen guten Gedanken zu bringen,wie das Problem gelöst werden sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?