Was für Steuer fällt an?

1 Antwort

Grunderwerbsteuer:

§ 3Nr. 3 Grunderwerbsteuergesetz: Die Erwerbe um eine Erbengemeinschaft aufzulösen sind von der Grunderwerbsteuer befreit.

Erbschaftsteuer sehe ich nicht, weil die Erwerbe bezahlt werden entsprechend der richtigen Werte.

Ich rate aber auf jeden Fall einen Steuerberater aufzusuchen, denn eigentlich wird ja eine Grundstücksgemeinschaft aufgelöst, die durch die Schenkungen entstanden ist und keine Erbengemeinschaft.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Kann man die Unterstützung der Eltern (Sozialhilfeempfänger) steuerlich geltend machen?

Hallo, ich gebe meiner Mutter, die Grundsicherung bekommt, wöchentlich 100 Euro in bar dazu.

Kann ich dies steuerlich geltend machen?

Außerdem steht bei ihr eine Zahnbehandlung in Höhe von 5000 Euro an.

Kann ich auch dies steuerlich als aussergewöhnliche Belastung geltend machen?

Meine Mutter erhält monatlich 300 Euro Rente und den Rest iHv 500 Euro Sozialhilfe

Vielen Dank.

...zur Frage

Vorgehensweise bei Haus-Überschreibung?

Mein Vater will sein Haus jetzt zu Lebzeiten auf meinen Bruder überschreiben. Mein Vater erhält Wohnrecht und ich bekomme einen Betrag von meinem Bruder ausgezahlt. Bevor wir zum Notar gehen stellt sich nun die Frage, ob das Haus noch geschätzt werden muss. (Ich denke, die Notarkosten richten sich ja nach dem Wert der Immobilie). An wen wendet man sich da am besten? Danke schön.

...zur Frage

Halbes Kind auf Steuerkarte nach Trennung

Meine Freundin hat 2 Kinder, das Mädchen (20) lebt bei Ihrem Vater. Sie hat gerade das Abi gemacht und ist nun "Arbeitslos" . Der Sohn (17) lebt bei uns. Nun haben wir geheiratet und ich wollte das Kind mit bei mir eintragen lassen, sah aber das meine Frau nur ein halbes Kind auf ihrer karte eingetragen hat. Meine Frage nun: habe wir ein Recht bzw. die Möglichkeit das eine Kind komplett bei mir eintragen zu lassen? Und würde das überhaupt etwas bringen? (Bruttoverdienst ca. 34000 p.A.)

...zur Frage

Verlustvortrag in DE trotz Einnahmen im EU Auland?

Hallo zusammen,

von August 2015 bis September 2017 habe ich meinen Vollzeit Masterstudium in Dänemark absolviert. Von Dez 15 bis Jan 17 habe ich dort auch nebenbei gearbeitet und Steuern bezahlt. Mein Erstwohnsitz war durchwegs in Deutschland da ich alle 3-4 Wochen Heimatreisen angetreten habe.

Ist es nun nach meiner Rückkehr möglich für die Jahre 15 bis 17 einen Verlustvortrag in DE geltend zu machen oder ist das aufgrund des dortigen Einkommens nicht möglich?

...zur Frage

Gibt es die Möglichkeit die Körperschaftssteuer zu verringern?

Gibt es für Holding Gesellschaften die Möglichkeit die 15% Körperschaftsteuer zu verringern? Lässt sich auf die Körperschaftssteuer etwas absetzen? Oder ist dieser Steuersatz unantastbar?

Wohl gemerkt: LEGAL

...zur Frage

Kann ein minderjähriger Schüler hauptberuflich eingestuft werden?

Hallo, 2013 war ich Schüler (16 Jahre alt) und im Internet Marketing online tätig. Die Einnahmen im kompletten Jahr betrugen ca. 30.000,-€. Aus Unwissenheit wurde damals keine Gewerbeanmeldung durchgeführt und die Krankenkasse nicht benachrichtigt. Über einen Steuerberater habe ich nun die Erklärungen beim FA abgegeben und mich bei der Krankenkasse gemeldet.

Die Krankenkasse bzw. die nette Frau am Telefon meinte nun, dass man mich als hauptberuflich selbstständig einstufen wird, obwohl ich nie mehr als 1h/Tag in die Arbeit investiert habe und in die 10. Klasse des Gymnasiums ging. Das ganze Business war dank des Internets und Google fast vollautomatisch, sodass ich nichts machen musste.

Ist dies rechtens? Ich dachte, dass die Einstufung hauptberuflich/nebenberuflich vom Zeitaufwand abhängig ist. Eine nachträgliche Gewerbean- und abmeldung wurde vor kurzem durchgeführt und auch auf dem bogen steht "Nebentätigkeit".

Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?