Was erbt ein Ehegatte?

2 Antworten

Das kommt drauf an, in welcher Reihenfolge die todesfälle eintreten.

Wenn der Schwiegervater zuerst stirbt, geht das Erbe an Deine Frau und von dort dann irgendwann an die tochter.

stirbt Deine Frau zuerst, wird an die Tochter durchgereicht, weil Nacherbin (was ja wohl ganz klar testamentarisch geregelt ist. Für die Erbschaftsteuer ist e kein Nachteil, weil der hohe Freibetrag der Kinder an die enkel übergeht, wenn deren Eltern (also die Kinder des Erblassers) sterben.

Als Schwiegersohn bist Du beim Schwiegervater nicht Pflichtteilsberechtigt und gehst leer aus.

Also deinen Schwiegervater wirst du wohl tatsächlich nicht beerben, auch nicht über deine Frau, falls sie vorverstirbt. Denn sein Vermögen geht dann auf die Nacherbin über. Von dem Vermögen deiner Frau erbst du natürlich, von dem aber ausgenommen ist das von ihrem Vater vererbtes Vermögen. Das geht weiter auf die Nacherbin.

Zahlen für die Pflege der Schwiegereltern?

ich bin verheiratet und uns geht es finanziell nicht schlecht. Meine Frau verdient wenig, arbeitet Teilzeit, ich verdiene ganz gut.

Nun kommen die Eltern meiner Frau wohl in ein Heim. Für die erste Zeit sollte Vermögen vorhanden sein, aber ich frage mich, was danach kommt.

Muss ich ggf. für die Schwiegereltern aufkommen, weil meine Frau zu wenig verdient? Greifen die Behörden nur auf ihr Vermögen bzw. ihre Finanzkraft oder auf unsere?

Wir haben keine Gütertrennung - sofern von Wichtigkeit.

...zur Frage

Lohnsteuererklärung - Einladung von Schwiegereltern aus dem Ausland

hallo,

ich möchte gerne fragen, ob es möglich ist, die einladung meiner schwiegereltern (NICHT EU-LAND) in meiner lohnstuererklärung zu berücksichtigen? habe sie eingeladen, aufgrund der geburt meiner tochter, wobei der schwiegervater bereits nach einem monat zurückgeflogen ist, und die schwiegermami immernoch hier ist.

vielen dank im voraus,

sosoflex

...zur Frage

Exmann hat Kind adoptiert. Muss er trotzdem Kindesunterhalt für seine leibliche Tochter bezahlen?

Mein Exmann hat geheiratet und das Kind von der Frau adoptiert. Unsere gemeinsame Tochter lebt bei mir, der Mutter. Muss er Unterhalt für seine Tochter bezahlen? Oder hebt er sich auf, weil er ein unterhaltspflichtiges Kind hat?

...zur Frage

Dachbodenwohnung ausgebaut, jetzt Auszug. Gibt es Ausgleichszahlungen?

Wir haben bei meinen Schwiegereltern die Dachbodenwohnung ausgebaut und dann dort gelebt. Es gibt ein separates Treppenhaus, so dass es wie eine eigene Wohnung ist. Jetzt gab es ein kleines Zerwürfnis zwischen mir und meiner Frau auf der einen Seite und ihren Eltern (Hauseigentümern) auf der anderen Seite. Wir werden also das Haus verlassen und haben jetzt mitbekommen, dass die Wohnung oben vermietet werden soll. Der Ausbau ging auf unsere Kosten. Kann man da eine Ausgleichszahlung verlangen? Wir haben das alles ausgebaut und ohne uns wäre da gar keine Wohnung.

...zur Frage

Befreite Vorerbin

Ich bin eine sogenannte, befreite Vorerbin seit 18 Jahren. Ich möchte diese Wohnung verkaufen mit dem Einverständnis der Nacherbin. Leider weiß ich nicht, wie viel der Nacherbin zusteht. Gibt es da eine Prozentzahl oder misst es sich an den Einnahmen oder Zeit? Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

Auszahlung des Vorerben bei Verkauf vor Nacherbfall?

Unsere Steifoma ist (nicht befreite) Vorerbin eines Grundstücks. Mein Bruder und ich sind Nacherben. Eintritt des Nacherbfalls ist der Tod meiner Oma. So wie es inzwischen aussieht muss sie demnächst aber leider ins Pflegeheim ziehen. Nun wissen wir nicht wer Anspruch auf den Verkaufspreis bei Veräußerung des Grundstücks hat. Bekommt meine Oma den gesamten Betrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?